Das neue Ladylike: Achselhaare und Bauchfett

Trainierte Oberarme im Abendkleid.
Trainierte Oberarme im Abendkleid.  © H&M / Screenshot

Göteburg - Der schwedische Moderiese H&M zeigt in seiner neuen Werbung für die Herbstkollektion ein ungewohntes Frauenbild. 

Was ist eigentlich Ladylike? H&M zeigt in seinem neuen Spot keine typischen Models, sondern Frauen aus dem Alltag:  Zum Tom Jones-Klassikers "She's a Lady" sind Frauen mit trainierten Muskeln, mit Achselhaaren, kurzen Haaren und Bauchfett zu sehen. 

Im Clip spielen unter anderem die Models Lauren Hutton und Adwoa Aboah sowie Transgender-Schauspielerin Hari Nef mit.

Hier werden einfach lebensfrohe Frauen gezeigt, die keine Lust haben, dem gängigen Schönheitsideal zu entsprechen. Sich einfach nicht die Achseln rasieren, zum Bauchfett stehen, die Haare super kurz tragen oder eben auch mit austrainierten Oberarmen ein Abendkleid tragen. 

Geschmackssache? Dem Netz scheint es jedenfalls zu gefallen, wie die Twitter-Reaktionen unter dem Hashtag #Ladylike zeigen.

Die neue Herbstkampagne von H&M zeigt sich sehr locker.
Die neue Herbstkampagne von H&M zeigt sich sehr locker.  © H&M / Screenshot

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0