Wissenschaftler entdecken diese albtraumhafte Kreatur tief im Meer

Golf von Mexiko - Es sind unglaubliche Bilder, die Forscher in den USA aufgenommen haben. Im Golf von Mexiko haben Wissenschaftler in 759 Metern Tiefe einen gruseligen Riesenkalmar entdeckt.

Die vier Meter lange Kreatur wurde vom Kamerasystem "Medusa" aufgenommen.
Die vier Meter lange Kreatur wurde vom Kamerasystem "Medusa" aufgenommen.  © Screenshot YouTube Paul Benecki

Den Forschern gelang es, die unglaublichen Bilder auf Video aufzuzeichnen.

Der riesige Tintenfisch taucht langsam aus dem tiefschwarzen Hintergrund auf, beschäftigt sich eine Weile mit dem Kamerasystem und stellt fest, dass es sich dabei um keine potenzielle Beute handelt.

Die Wissenschaftler können ihr Glück noch gar nicht fassen. Sieben Jahre ist es her, seit Forscher das letzte Mal einen Riesenkalmar vor die Linse bekommen konnten.

"Es ist eine unglaubliche Lebensform, über die wir fast gar nichts wissen", sagte ein Forschungsmitglied der Washington Post.

Zudem sollen die Umstände, unter denen das Video entstand, besonders widrig gewesen sein: Erst wurde das Forschungsschiff von einem Blitz getroffen, dann baute sich auch noch eine Wasserhose in der Nähe auf.

Mit dem hochkomplexen Kamerasystem "Medusa" in Quallenoptik können selbst scheue Meerestiere angelockt werden. Der Einsatz des Geräts hat sich nun während der zweiwöchigen Expedition definitiv bezahlt gemacht.

Titelfoto: Screenshot YouTube Paul Benecki

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0