Kann Google die Zukunft vorhersagen?

Wer hinter der Zukunfts-Seite steckt, bleibt offen.
Wer hinter der Zukunfts-Seite steckt, bleibt offen.

Netz - Dass Google alles findet, ist nicht neu. Jetzt versucht sich die größte Suchmaschine der Welt scheinbar an einem neuen Projekt: Die Zukunft vorhersagen.

  1. Gehe auf diese Google-Seite
  2. Stelle eine Frage
  3. Lies die Zukunft

Zugegeben, ganz so einfach ist es nicht. Denn auf betagoogle.com kann der Nutzer zwischen vier Fragen auswählen, bekommt stets die gleiche Antwort: "OF COURSE WE CAN'T PREDICT YOUR FUTURE!" Hinter der Seite steckt eine Kampagne, die auf die Situation der Flüchtlinge auf der ganzen Welt aufmerksam machen will.

Dazu gibt es einen "Refugees-Counter". In einer Kugel steht die Zahl neuer Menschen, die gerade zu Flüchtlingen werden. Die unbekannten Macher der Google-Fake-Seite rufen wie Google selbst zu Spenden auf, verlinken auf die offizielle Hilfeseite für Flüchtlinge der UN "UN Refugee Agency".

Fotos: imago (1), betagoogle.com (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0