Gorbitzer Schul-Chaos: Direktor fordert neue Möbel

Dresden - Am Beruflichen Schulzentrum "Franz Ludwig Gehe" in Gorbitz wird wieder unterrichtet.

Direktor Lars Kluger (48) vor dem "Haupteingang" seiner Schule.
Direktor Lars Kluger (48) vor dem "Haupteingang" seiner Schule.  © Petra Hornig

"Ich habe zum Teil erhebliche Sicherheitsbedenken, aber wir versuchen es", so Direktor Lars Kluger (48). "Momentan teilen sich Bauleute, Lehrer und Schüler das Haus. Wenn etwas passiert, muss ich das auf meine Kappe nehmen."

Am ersten Tag nach den Winterferien war die Schule noch eine einzige Baustelle (TAG24 berichtete).

Hintergrund sind laut Kluger eine verkürzte Sanierungszeit der "DDR-Platte" von zwei Jahren auf zwölf Monate und die überstürzte Ansiedlung des neuen Gymnasiums Gorbitz im Nachbarhaus.

Um den Aufwand wenigstens etwas zu kompensieren, hat sich Kluger nun an OB Dirk Hilbert (47, FDP) gewandt.

Kluger geht es um eine neue Ausstattung seiner Schule.

Bislang hätten Mobiliar und Lehrmittel sämtliche Umzüge quer durch die Stadt mitgemacht und seien darum im Grunde verschlissen, heißt es darin.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0