Brandstiftung? Feuerwehr-Großeinsatz in Gotha: Häuser in Flammen

Gotha - In Gotha standen am Dienstagabend in der Schlichtenstraße zwei Häuser in Flammen.

Mehrere Feuerwehren waren bei dem Brand im Einsatz.
Mehrere Feuerwehren waren bei dem Brand im Einsatz.  © NEWS5/Schuchardt

Die Einsatzkräfte fanden vor Ort zwei über einen Zwischenbau verbundene Stadthäuser vor, die lichterloh in Flammen standen. Sofort wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert.

Die Flammen hatten sich auf den gesamten Dachstuhl ausgebreitet. Für Probleme beim Löscheinsatz sorgte der Höhenunterschied zwischen Straßen- und Gebäuderückseite, sodass die Kameraden nur schwierig an das Gebäude herankamen.

Zum Brandzeitpunkt befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Das Gebäude ist aktuell einsturzgefährdet.

Nach etwa zweieinhalb Stunden waren die Flammen gelöscht. Die Polizei wird am Mittwoch die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Update 11 Uhr: Der Sachschaden, der durch das Feuer entstand, wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, derzeit wird von einer Brandstiftung ausgegangen. Ob das Gebäude einsturzgefährdet ist, müssen die Untersuchungen des Bauamts ergeben.

Zwei Häuser in Gotha standen in Flammen.
Zwei Häuser in Gotha standen in Flammen.  © NEWS5/Schuchardt

Titelfoto: NEWS5/Schuchardt

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0