Headliner ASAP Rocky im Knast: Melt-Festival sucht Ersatz für US-Rapper

Gräfenhainichen - Bittere Enttäuschung für die Fans: Auch auf dem Melt-Festival, das am Wochenende in Ferropolis (Sachsen-Anhalt) stattfindet, wird Rapper ASAP Rocky nicht auftreten können - er sitzt nach wie vor im Knast.

Schon beim Splash!-Festival konnte der US-Rapper nicht auftreten.
Schon beim Splash!-Festival konnte der US-Rapper nicht auftreten.  © DPA

Am Montag posteten die Veranstalter des Melt eine entsprechende Meldung auf ihrer Facebook-Seite. "Wir Ihr sicher mitbekommen habt, ist A$AP Rocky auch weiterhin für unbestimmte Zeit im Gefängnis und musste daher alle für Juli geplanten Shows absagen – inklusive dem Melt Festival", bestätigten die Veranstalter.

Man arbeite aber mit Hochdruck daran, Ersatz zu finden. Und das vier Tage vor Festival-Beginn - bereits am Freitag werden die ersten Bands und Künstler auf der Bühne der Stadt aus Eisen stehen.

Schon am vergangenen Wochenende musste ASAP Rocky seinen Auftritt als Headliner auf dem Splash!-Festival absagen. Der Musiker war Anfang Juli nach einem Konzert festgenommen worden, nachdem er Tage zuvor in Stockholm in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein soll.

Wegen der Untersuchungshaft mussten bereits mehrere seiner Auftritte abgesagt werden. Einen Antrag auf Haftprüfung seines Anwalts lehnte das Oberste Gericht des Landes ab. (TAG24 berichtete)

ASAP Rocky wäre als Headliner am Festival-Samstag aufgetreten. Weitere Künstler wie Modeselektor, RIN und Bon Iver stehen am Wochenende in der Stadt aus Eisen auf der Bühne. Welchen spontanen Act das Melt noch aus dem Ärmel schütteln will, wird spannend.

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0