25.000 Besucher betroffen! Unwetter macht "Melt"-Festival Strich durch die Rechnung

Gräfenhainichen - Das "Melt!"-Festival mit rund 25 000 Besuchern ist am Samstagabend wegen einer Unwetter-Warnung unterbrochen worden. Wie der Veranstalter auf Anfrage mitteilte, wurden die Fans gebeten, Autos und Shuttle-Busse aufzusuchen.

Auf der Halbinsel eines gefluteten Tagebaus wird gefeiert.
Auf der Halbinsel eines gefluteten Tagebaus wird gefeiert.  © Alexander Prautzsch/ZB/dpa (Archivbild)

Der Wetterdienst hatte eine Warnung vor Gewittern herausgegeben. Nach Angaben von Festivalsprecher Tommy Nick folgten die Zuschauer den Anweisungen reibungslos.

Das "Melt!"-Festival gehört zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen auf dem Areal, das wegen seiner beeindruckenden Kulisse aus fünf riesigen Kohlebaggern bekannt ist.

Das Gelände selbst liegt auf einer Halbinsel eines gefluteten Tagebaulochs. Das "Melt!"-Festival dauert bis Sonntag.

Neben Singer-Song-Writer-Größen wie Bon Iver standen auch Konzerte von Electro-Musikern wie dem Berliner Duo Modeselektor und DJs wie Four Tet auf dem Programm.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0