Shitstorm wegen Teuer-Tickets bei Tokio Hotel: So reagiert die Band

Gräfenhainichen - Nachdem wegen der überteuerten Tickets für das Tokio Hotel Sommer Camp ein wahrer Shitstorm über der Band losbrach, reagieren die vier Jungs- allerdings wohl anders, als die Fans sich das gewünscht hätten...

Anstatt die Ticketpreise nochmal zu überdenken, schaltete die Band einfach die Kommentar-Funktion bei Instagram aus.
Anstatt die Ticketpreise nochmal zu überdenken, schaltete die Band einfach die Kommentar-Funktion bei Instagram aus.  © DPA

Denn anstatt die Preise für das Spektakel, das im Sommer auf Ferropolis stattfinden soll (TAG24 berichtete) noch einmal zu überdenken, schalteten Bill, Tom und Co. einfach die Kommentar-Funktion bei Instagram ab und brachten ihre Fans zum Schweigen.

Die hatten sich seit der Ankündigung der Veranstaltung in den sozialen Medien nicht mehr halten können.

Schließlich reichen die Ticketpreise für das Camp von 799 Euro bis zu stolzen 3893 Euro! Für die Fans eine Zumutung. Die Kommentare unter dem Post der Band explodierten förmlich (TAG24 berichtete). "Das ist wahnsinnig. Denkt ihr etwa, alle eure Fans sind reich?", schreibt eine Userin an die Band. Ein anderer Anhänger legt noch einen drauf: "Das ist genug! Ihr seid der letzte Dreck!".

Bis jetzt antworteten die Jungs auf keinen der Wut-Kommentare. Doch die Insta-Aktion sagt wohl auch genug.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0