Schreckliche Bluttat: Sohn ersticht Vater im eigenen Haus

Grafenwöhr - In der Oberpfalz wurde ein 57-jähriger Mann in seinem Haus erstochen. Der Mörder soll sein 34-jährige Sohn sein, der noch am Tatort festgenommen wurde.

Ein Polizeiauto parkt vor dem Haus, in dem ein 57-Jähriger Mann gestorben ist.
Ein Polizeiauto parkt vor dem Haus, in dem ein 57-Jähriger Mann gestorben ist.  © News5

Am Sonntagvormittag wurde der 57-jährige Vater in Grafenwöhr (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) in seinem Haus erstochen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der 34 Jahre alte Sohn den Vater mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verwundet haben. Der Sohn soll dabei mehrfach auf den Kopf- und Halsbereich des Vaters eingestochen haben.

Das Opfer erlag noch im Haus den schweren Verletzungen. Die Mutter des mutmaßlichen Täters und Ehefrau des Opfers setzte den Notruf ab. Ihr Sohn soll unter einer psychischen Erkrankung gelitten haben, er wurde vor Ort widerstandslos festgenommen.

Neue Betrugsmasche auf eBay Kleinanzeigen: So schütz ihr Euch
Polizeimeldungen Neue Betrugsmasche auf eBay Kleinanzeigen: So schütz ihr Euch

Die Mutter und weitere Angehörige werden derzeit von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar, die Kriminalpolizei Weiden hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Grafenwöhr nordöstlich von Nürnberg kam es zu einer schrecklichen Bluttat, bei der ein 57-Jähriger starb.
In Grafenwöhr nordöstlich von Nürnberg kam es zu einer schrecklichen Bluttat, bei der ein 57-Jähriger starb.  © Google Maps Screenshot

Titelfoto: News5

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: