Anwohner evakuiert: Unbekannter platziert Granate in Wohnhaus!

Wittenberge - Mitten in der Stadt wurde in einem Wittenberger Wohnhaus eine Granate entdeckt.

Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen und in Sicherheit gebracht werden.
Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen und in Sicherheit gebracht werden.

Laut Polizei handele es sich dabei um eine "stark verrottete Mörsergranate" – wahrscheinlich aus dem Zweiten Weltkrieg.

Es sei laut einer Sprecherin der Polizei unklar, ob der Sprengstoff zündfähig sei. Inzwischen sind Sprengstoffexperten auf dem Weg zu dem Wohnhaus in Wittenberge.

Im Umkreis von 300 Metern wurden alle Häuser evakuiert. Laut Zeugenaussagen handele es sich dabei um etwa 100 Menschen. Sie werden derzeit betreut und in Notquartiere gebracht.

Ein Passant hatte die Granate am Nachmittag entdeckt, es werde vermutet, dass die Granate absichtlich im Flur des Wohnhauses abgelegt worden sei.

Mit Polizeiwägen sperrten die Einsatzkräfte die Straße.
Mit Polizeiwägen sperrten die Einsatzkräfte die Straße.  © Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0