Vater hackt Sohn Penis ab und lässt ihn in Blutlache sterben

Der 39-Jährige wird sich nun vor Gericht verantworten müssen.
Der 39-Jährige wird sich nun vor Gericht verantworten müssen.

Mumbai - Es gibt zahlreiche Gründe, ein Opfer für Gott zu bringen. Ein Grund dafür ist vor allem die Abwendung von Unheil und Gefahr. Ein 39-jähriger Mann aus Indien musste Opfer bringen, um sein Haus von bösen Geistern zu befreien. Jetzt kommt das Perfide: Der Penis seines 13-Jährigen Sohnes musste als Opfergabe herhalten.

Laut der britischen Nachrichtenplattform "Daily Mail" entwendete Ram Gopal P. eine Axt und trennte seinem 13-Jährigen Sohn, im eigenen Haus in Baloda Bazar,den Penis ab. Infolgedessen ließ er seinen eigenen Sohn in der Blutlache liegen, er starb wenig später.

Auf Anweisung seines "Hexendoktors" Rajesh Y. (19) soll er die Gräueltat begangen haben. Die 35-Jährige Mutter eilte kurze Zeit später zur Hilfe und alarmierte die Nachbarn. "Die Mutter kam nach Hause und fand den 13-Jährigen auf dem Boden liegen. Sie meldete den Vorfall und wir verhafteten beide Männer", so ein örtlicher Beamter.

"Die beiden Täter sollen die Gräueltat bereits gestanden haben. Der Vater soll aus Verzweiflung gehandelt haben", so ein Sprecher der örtlichen Polizei gegenüber der "Daily Mail".

Der Vater und der "Hexendoktor" werden sich nun wegen Mord, Vertuschung und Verschwörung vor Gericht verantworten müssen.

"Hexendoktoren" sind vor allem in ländlichen Gebieten Indiens weit verbreitet und somit keine Seltenheit.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0