Mitten im Korallenriff: Umweltschützer protestieren gegen luxuriöses Unterwasser-Hotel

Great Barrier Reef - Am großen Korallenriff vor der Küste Queenslands im Nordosten Australiens wurde das erste Unterwasser-Hotel mitten im Meer eröffnet. Verschlechtert sich damit der Zustand des ohnehin schon gebeutelten Lebensraumes noch mehr? Umweltschützer gehen gegen den Luxus-Bau auf die Barrikaden.

Im paradiesischen Reefworld können Urlauber eine ganz besondere Nacht mit atemberaubendem Ausblick genießen.
Im paradiesischen Reefworld können Urlauber eine ganz besondere Nacht mit atemberaubendem Ausblick genießen.  © Cruise Whitsundays

Seinen Urlaub mitten im Paradies genießen - wer hätte das nicht gern? Im australischen Great Barrier Reef wurde das erste Unterwasser-Hotel eröffnet. Weitere Unterkünfte derselben Art sind bereits in Planung.

In verglasten Luxus-Suiten können anspruchsvolle Urlauber die mehreren Tausend Tierarten, darunter die allein 400 Korallen- und 1500 Fischarten, die in dem riesigen Riff leben, beobachten.

Der Veranstalter Cruise Whitsundays hat für das ambitionierte Projekt namens Reefworld etwa acht Millionen Dollar ausgegeben. Zuvor bot er Touristen bereits die Übernachtung über dem Wasser an.

Ein Video zeigt, wie man sich das Urlaubs- und Schlaferlebnis in dem einzigartigen Unterwasser-Hotel mit Aussicht wie auf ein gigantisches Aquarium vorstellen kann. Eine Nacht mit kompletter Verpflegung und einem Dinner unter Sternenhimmel schlägt mit fast 460 Euro zu Buche.

Das Luxus-Hotel, das etwa 70 Kilometer vom bekannten Airlie Beach entfernt schwimmt, hat neben Begeisterung auch jede Menge Kritik von Umwelt- und Naturschützern hervorgerufen.

Erst kürzlich bezeichnete die Regierung Australiens in einem umfangreichen Bericht den Zustand des Great Barrier Reefs als schlechtesten aller Zeiten. Forscher, Tierschützer und Umweltaktivisten warnen vor der drohenden Zerstörung des wertvollen Habitats, zumal Cruise Whitsundays bereits weitere Unterwasser-Hotels plant.

Das Unesco-Welterbekomitee forderte von Australien umfassende Maßnahmen zum Schutz und Erhalt des Korallenriffs, andernfalls könne der Welterbe-Titel bald entzogen werden.

Die Regierung nimmt die Warnung durchaus ernst: Umgerechnet 312 Millionen Euro stellte sie im letzten Jahr für die Regenerierung des empfindlichen Ökosystems bereit, wie der Spiegel berichtet.

Und das mit gutem Grund, denn das Great Barrier Reef hat durch den ausgeprägten Tourismus eine hohe wirtschaftliche Bedeutung für das Land: Nach Schätzungen sind mehr als 60.000 Arbeitsplätze von dem Korallenriff abhängig.

Das Great Barrier Reef ist die größte von Lebewesen geschaffene Struktur der Erde und sogar vom Weltraum aus zu sehen.
Das Great Barrier Reef ist die größte von Lebewesen geschaffene Struktur der Erde und sogar vom Weltraum aus zu sehen.  © Brian Kinney/123RF

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0