Meisterwerk! "Green Book: Eine besondere Freundschaft" ist der bisher beste Film des Jahres

Berlin - Definitiv einer der besten Filme des Jahres! "Green Book - Eine besondere Freundschaft" ist mit fünf Nominierungen völlig zurecht einer der großen "Oscar"-Favoriten für dieses Jahr.

Das Vorstellungsgespräch: Tony Lip (l., Viggo Mortensen) bewirbt sich als Chauffeur und Organisator bei Dr. Don Shirley (r., Mahershala Ali) in dessen edel ausgestatteter Wohnung.
Das Vorstellungsgespräch: Tony Lip (l., Viggo Mortensen) bewirbt sich als Chauffeur und Organisator bei Dr. Don Shirley (r., Mahershala Ali) in dessen edel ausgestatteter Wohnung.  © PR/eOne Germany

Nach drei Golden-Globe-Awards (bester Film - Komödie oder Musical, bestes Drehbuch, bester Nebendarsteller) kein Wunder.

Diese Auszeichnungen gab es übrigens völlig zurecht: Denn die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte reißt von Beginn an mit.

Tony Lip (Viggo Mortensen) arbeitet in Brooklyn, 1962 im angesagten New Yorker Club "Copacabana" als Rausschmeißer. Als es zu einem handfesten Streit kommt, geht Tony ohne Kompromisse dazwischen - und beschwört somit einen so großen Eklat herauf, dass der Club zwei Monate geschlossen werden muss!

Also begibt er sich auf Jobsuche, damit er sich und seine Familie um seine Frau Dolores (Linda Cardellini) finanziell über Wasser halten kann.

Als er den Tipp bekommt, sich bei einem gewissen Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) zu bewerben, tut er dies und ist erstmal angenehm von der edlen Wohnung überrascht.

Doch muss Shirley ausgerechnet ein reicher Afroamerikaner sein? Obwohl Tony das nicht gefällt und er hohe Gehaltsforderungen stellt, wird er genommen und erklärt sich schlussendlich bereit, Shirley zwei Monate als Chauffeur und Problemlöser auf dessen Tour durch den Süden der USA zu begleiten.

Denn Don ist ein Ausnahme-Pianist. Aber auch eine komplexe Persönlichkeit...

Tony Lip (l., Viggo Mortensen) nimmt den Job beim Ausnahme-Pianisten Don Shirley (r., Mahershala Ali) an.
Tony Lip (l., Viggo Mortensen) nimmt den Job beim Ausnahme-Pianisten Don Shirley (r., Mahershala Ali) an.  © PR/eOne Germany

Diese zutiefst bewegende Geschichte ist überragend umgesetzt. Der Film von Regisseur Peter Farrelly (Dumm und dümmer, Verrückt nach Mary, Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln) wird vermutlich auch Ende des Jahres 2019 noch einer der Besten, wenn nicht gar der Beste des Jahres sein.

Denn die Mischung aus Roadmovie und Familiendrama mit hervorragenden komödiantischem Einschlag lässt die Zuschauer die gesamte Bandbreite der Gefühle durchleben.

"Green Book" ist zutiefst bewegend, berührend, aufwühlend, durch die Aktualität und Brisanz der Storyline spannend, fesselnd, aber trotzdem auch herzlich, immer wieder herrlich-frech, dadurch amüsant und zeichnet sich besonders durch den intelligenten Aufbau aus.

Deshalb ist der Film perfekt ausbalanciert, geschnitten und ein völlig zurecht dutzendfach ausgezeichnetes Meisterwerk. Denn dank des genialen Timings zünden nahezu alle Gags, weshalb die 130 Minuten Laufzeit wie im Flug vergehen.

Das liegt auch daran, dass es Farrelly gelingt, in seinen klugen Genremix viele wichtige Themen wie Rassismus, Vorurteile, aber auch Freundschaft einzubauen und auf angenehme Art und Weise zu behandeln, ohne dabei einen reinen Feel-Good-Film zu erschaffen.

Stattdessen gibt es auch harte und bedrohliche Szenen für die Protagonisten zu überstehen. Am ehesten ist der Film mit dem französischen Ausnahmewerk "Ziemlich beste Freunde" zu vergleichen, dem es ebenfalls mühelos gelang, die Zuschauer zum Lachen und Weinen zu bringen.

Dank der Hilfe von Don Shirley (Mahershala Ali) schickt Tony Lip (Viggo Mortensen) seiner Frau Dolores (Linda Cardellini) von unterwegs wunderschöne Briefe.
Dank der Hilfe von Don Shirley (Mahershala Ali) schickt Tony Lip (Viggo Mortensen) seiner Frau Dolores (Linda Cardellini) von unterwegs wunderschöne Briefe.  © PR/eOne Germany

Doch "Green Book" ist sogar noch ein bisschen besser. So heben die Schauspieler den Film auf eine neue Ebene. Sowohl Viggo "Aragorn" Mortensen (Der Herr der Ringe, Captain Fantastic, The Road), als auch Mahershala Ali (Die Tribute von Panem: Mockingjay, Moonlight, House of Cards) zeigen überragende Leistungen.

Beide haben gute Chancen, für ihre Ausnahme-Performances einen "Oscar" zu gewinnen. Bei den Golden Globes wurde Ali bereits als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

Dabei ist Mortensen sogar noch einen Tick stärker. Er hat sich für seine Rolle ordentlich Fett angefressen, das er selbstbewusst präsentiert. Dazu verkörpert er seine italienische Figur authentisch, mit Witz, Charme und ganz, ganz großer Klasse!

Unterstützt wird er von der ruhigen Kameraführung von Sean Porter, die hochwertige und eindrucksvolle Bilder der abwechslungsreichen Landschaften, die noch lange in Erinnerung bleiben, aber auch der Darsteller, liefert.

Außerdem überzeugt die stimmige, beeindruckende Musikuntermalung, die speziell dann ihre volle Kraft entfaltet, wenn Shirley auftritt. Auch die überragenden, zeitversetzenden Kostüme, das aufwendige Make-up und fantastische Ausstattung sorgen für Augenschmaus.

"Green Book - Eine besondere Freundschaft" ist einer der besten, wenn nicht gar der beste Film des Jahres 2019. Schauspieler, Drehbuch, Dialoge, Humor, Timing und die Geschichte sind auf allerhöchstem Niveau - weshalb dieses einzigartige Werk ein zeitloses Meisterwerk ist, das man sich unbedingt im Kino angucken sollte!

Dr. Don Shirley (r., Mahershala Ali) ist ein großartiger Pianist, der die Herzen der Menschen mit seinem kunstvollen Spiel bewegt.
Dr. Don Shirley (r., Mahershala Ali) ist ein großartiger Pianist, der die Herzen der Menschen mit seinem kunstvollen Spiel bewegt.  © PR/eOne Germany
Tony Lip (r., Viggo Mortensen) und Dr. Don Shirley (l., Mahershala Ali) haben auf ihrem Roadtrip auch eine Menge Spaß.
Tony Lip (r., Viggo Mortensen) und Dr. Don Shirley (l., Mahershala Ali) haben auf ihrem Roadtrip auch eine Menge Spaß.  © PR/eOne Germany

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0