Mord? 18-jährige Prostituierte liegt tot in brennender Wohnung

Top

Geschafft! Sie ist Germany's next Topmodel

Top

Vater und Söhne verprügeln 10 Polizisten wegen Knöllchen

Top

Nasse Schuhe in der Kabine! Welches Spiel treibt Wolfsburg da mit Braunschweig?

Top

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.127
Anzeige
1.902

So plant Greenpeace den Ausstieg aus der Lausitzer Kohle

Berlin/Weißwasser - Jetzt ist es offiziell: Die Umweltorganisation Greenpeace will mit einer Stiftung den Ausstieg aus der Braunkohle in der Lausitz organisieren. Angepeiltes Schlussdatum ist das Jahr 2030.
Vattenfall treibt seinen Ausstieg aus der Braunkohle voran, will daher die deutsche Vattenfall-Tochter verkaufen.
Vattenfall treibt seinen Ausstieg aus der Braunkohle voran, will daher die deutsche Vattenfall-Tochter verkaufen.

Von Torsten Hilscher

Berlin/Weißwasser - Jetzt ist es offiziell: Die Umweltorganisation Greenpeace will mit einer Stiftung den Ausstieg aus der Braunkohle in der Lausitz organisieren. Angepeiltes Schlussdatum ist das Jahr 2030.

Dafür soll die Braunkohlesparte des bisherigen Betreibers Vattenfall in eine gemeinnützige Stiftung überführt werden, der Konzern selbst zu einem Erneuerbare-Energien-Unternehmen ausgebaut werden, teilte die Umweltorganisation am Dienstag in Berlin mit.

Anlass der Ankündigung ist der letzte Bietertag für die Lausitzer Braunkohlesparte des schwedischen Vattenfall-Ablegers Vattenfall Deutschland. Greenpeace ist unter den Bietern.

Greenpeace Nordic als verantwortliche Unterorganisation wollte bis zum Mittag offiziell eine Interessensbekundung bei der US-Bank Citigroup einreichen, um als Bieter akzeptiert zu werden.

Zum Verkauf stehen jeweils zwei Kraftwerke in Brandenburg und in Sachsen
Zum Verkauf stehen jeweils zwei Kraftwerke in Brandenburg und in Sachsen

Konkurrenten um die Übernahme sind der tschechische Energieanbieter CEZ und die ebenfalls tschechische EPH-Gruppe. Ob es neben den drei Bewerbern weitere Interessenten gibt, ist noch offen.

Ebenso unklar ist, wann Vattenfall eine Entscheidung trifft. Allerdings soll der Deal an sich bereits 2016 erledigt sein. Im sächsischen Abschnitt der Lausitzer Braunkohleförderung sind rund 2000 Menschen beschäftigt.

Möglicher Haken für Greenpeace: Die Öko-Streiter gehen davon aus, dass die Braunkohle samt Kraftwerksanlagen einen „negativen Wert“ haben, also der Verkäufer dem Bieter theoretisch noch Geld geben muss.

Zwar liege der Wert der Braunkohlesparte (gerechnet bis 2030) bei etwa fünf Milliarden Euro, so eine Greenpeace Energie-Expertin Susanne Neubronner zu MOPO24.

Als einer von drei Interessenten bringt sich Greenpeace als Käufer von Vattenfall ins Spiel.
Als einer von drei Interessenten bringt sich Greenpeace als Käufer von Vattenfall ins Spiel.

„Der ,wahre Wert‘ liegt nach Greenpeace-Berechnungen aber noch deutlich darunter. Hohe Folgekosten des Kohleabbaus zum Beispiel für die Renaturierung der Tagebaue, den Rückbau der Kraftwerke und Abgeltungen fürs Personal drücken den Preis unseres Erachtens auf einen negativen Betrag von etwa zwei Milliarden Euro.“

Zusätzlich führt die Expertin soziale Kosten und Umweltkosten auf, die sogar finanzielle Verpflichtungen in Höhe eines zweistelligen Milliardenbetrags ergäben. Es bestehe die Gefahr, dass „der deutsche Staat und seine Steuerzahler“, dafür aufkommen muss.

Da diese Minus-Rechnung ein Hinderungsgrund für den Zuschlag an Greenpeace sein könnte, sieht Neubronner den schwedischen Staat, aber auch Deutschland und die Bundesländer Sachsen sowie Brandenburg in der Pflicht. Geht es nach Greenpeace, beteiligt sich der schwedische Staat an der geplanten Stiftung.

Argument von Greenpeace: Kämen die tschechischen Bieter zum Zuge, gingen Kohleabbau und klimaschädliche Verstromung weiter. Die Bundesländer wiederum aber auch der deutsche Staat könnten bei einer Unterstützung des Bieters Greenpeace viel Geld für die Beseitigung besagter Folgeschäden in der Lausitz sparen.

Hintergrund des Bieterverfahrens: Das schwedische Parlament hat vom Staatskonzern Vattenfall den Ausstieg aus der Braunkohle verlangt. Daher verkauft die deutsche Vattenfall-Tochter.

Ihr Angebot umfasst die Braunkohlekraftwerke Jänschwalde und Schwarze Pumpe (in Brandenburg) sowie das Kraftwerk Boxberg und Block R des Kraftwerks Lippendorf (in Sachsen).

Fotos: dpa/Patrick Pleul, dpa/Arno Burgi

Wird dieser Metal-Rocker zum Bachelorette-Boy?

Neu

Mindestens 46 Tote bei Kämpfen auf den Philippinen

Neu

Motiv Rache! Deshalb hat sich der Attentäter von Manchester in die Luft gesprengt

Neu

Absolute Extrem-Tour! 3700 Radler bezwingen neun Gipfel in zwei Ländern

Neu

Diese beiden lassen Kult-DDR-Show im Ersten wieder aufleben

Neu

Elfmeter-Geschenk lässt Wolfsburg hoffen

1.340

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

28.404
Anzeige

Randale vor Reli-Spiel: Polizei mit Wasserwerfer gegen Fans

4.363

So scharf ist Kristen Stewarts neue Freundin!

4.301

Vorsicht! Diese Zutat in Smoothies kann krank machen

4.222

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.319
Anzeige

Nicht die echte? Katja Krasavice macht den Bitch-Test!

1.795

Teenager soll den eigenen Vater erstochen haben

4.563

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

4.925
Anzeige

Explosion in Athen! Ex-Regierungschef verletzt

1.935

Schülerin muss wegen Mord am Stiefvater erneut vor Gericht

3.694

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.135
Anzeige

Männer und Frauen verraten ihre peinlichsten Momente beim ersten Date

1.890

Vier Finalistinnen! Doch wer macht bei "GNTM" heute das Rennen?

1.772

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

24.760
Anzeige

Frau verbrüht sich unter der Dusche und stirbt

5.303

Nach grausamen Ritualmord: Satanist plante im Knast nächste Tat

3.456

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.609
Anzeige

Bewohner rufen Polizei wegen Verwesungsgeruch, doch die Beamten finden einen ganz anderen Grund

9.563

Sex im Whirlpool? Mit diesem Foto hat sich Bibi einen neuen Shitstorm eingebrockt

11.478

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

19.350
Anzeige

Drei Verletzte und 100.000 Euro Schaden nach Absturz

1.715

So gewaltbereit sind die Berliner Fußball-Fans

555

Schlagabtausch zum Kirchentag: Bischof vs. AfD-Politikerin

241

Brieftaube mit Rucksack voller Ecstasy erwischt

4.627

Das ist die heißeste Frau der Welt!

6.073

Wegen sechs Entenküken: Polizei sperrt Autobahn

2.178

Tragödie: Mutter und Sohn sterben nach Trauerfeier von Vater

36.309

Bundeswehr-Soldaten regen sich über Durchsuchungen auf

3.240

Ausnahmezustand zum Pokalfinale: Mehr als 100.000 Fans in Berlin!?

395

Schock! Herzstillstand bei Italiens Mode-Ikone Laura Biagiotti

3.427

Robert Pattinson dreht heimlich auf Straßen von New York

847

Angela Merkel verteidigt Asylpolitik: "Ich mach mich damit nicht beliebt!"

4.912

Vergebliche Sprengung! Diese Wand will einfach nicht fallen

1.963

Taiwan wird erstes Land in Asien, das die Homo-Ehe genehmigt

366

Ex-Präsident Obama verteidigt Gesundheitsreform und kritisiert Trumps Pläne

739

Terrorgefahr! Armee auf dem Weg zu einem College in Manchester

6.650
Update

20-Jähriger dröhnt seine Schwester mit Drogen zu und vergewaltigt sie

19.795

Kleine Spritztour mit großen Folgen: 17-Jähriger mit Omas Auto unterwegs

1.492

Gar nicht lustig! Diebe schlachten Luke Mockridges Auto aus

9.156

Achtung! Diesen Joghurt solltet ihr zurückbringen

3.381

Krebs besiegt! Ex-Batman Val Kilmer für Top Gun 2 bereit

1.944

Viele Tote! Flüchtlingsboot gekentert: Die meisten Opfer sind kleine Kinder

4.005

Traurig! Wegen dieser schlimmen Krankheit wartet Lilly Becker vergeblich auf zweites Kind

5.275

Festnahme! Bande will seltenen Tiger schlachten

1.818

Nach Horror-Crash: So geht es dem verletzten Ex-Formel-1-Pilot

2.894

Erster großer Trailer zur neuen Staffel von "Game of Thrones" lässt Fanherzen höher schlagen!

1.630

Heftiges Feuer! Kunststofffabrik brennt über Stunden nieder

1.693

Hups! Foto-Panne bei GNTM-Schönheit Céline

39.025