Krasse Veränderung! Das wird bald neu bei GZSZ

Top

Versuchter Mord? Mutmaßlicher Täter manipuliert Gasleitung

Top

Ex-Polizist sicher: Maddi wurde an reiche Familie in Afrika verkauft

9.810

Hauptrolle in Roma-Film: Sido wird Schauspieler

493
1.902

So plant Greenpeace den Ausstieg aus der Lausitzer Kohle

Berlin/Weißwasser - Jetzt ist es offiziell: Die Umweltorganisation Greenpeace will mit einer Stiftung den Ausstieg aus der Braunkohle in der Lausitz organisieren. Angepeiltes Schlussdatum ist das Jahr 2030.
Vattenfall treibt seinen Ausstieg aus der Braunkohle voran, will daher die deutsche Vattenfall-Tochter verkaufen.
Vattenfall treibt seinen Ausstieg aus der Braunkohle voran, will daher die deutsche Vattenfall-Tochter verkaufen.

Von Torsten Hilscher

Berlin/Weißwasser - Jetzt ist es offiziell: Die Umweltorganisation Greenpeace will mit einer Stiftung den Ausstieg aus der Braunkohle in der Lausitz organisieren. Angepeiltes Schlussdatum ist das Jahr 2030.

Dafür soll die Braunkohlesparte des bisherigen Betreibers Vattenfall in eine gemeinnützige Stiftung überführt werden, der Konzern selbst zu einem Erneuerbare-Energien-Unternehmen ausgebaut werden, teilte die Umweltorganisation am Dienstag in Berlin mit.

Anlass der Ankündigung ist der letzte Bietertag für die Lausitzer Braunkohlesparte des schwedischen Vattenfall-Ablegers Vattenfall Deutschland. Greenpeace ist unter den Bietern.

Greenpeace Nordic als verantwortliche Unterorganisation wollte bis zum Mittag offiziell eine Interessensbekundung bei der US-Bank Citigroup einreichen, um als Bieter akzeptiert zu werden.

Zum Verkauf stehen jeweils zwei Kraftwerke in Brandenburg und in Sachsen
Zum Verkauf stehen jeweils zwei Kraftwerke in Brandenburg und in Sachsen

Konkurrenten um die Übernahme sind der tschechische Energieanbieter CEZ und die ebenfalls tschechische EPH-Gruppe. Ob es neben den drei Bewerbern weitere Interessenten gibt, ist noch offen.

Ebenso unklar ist, wann Vattenfall eine Entscheidung trifft. Allerdings soll der Deal an sich bereits 2016 erledigt sein. Im sächsischen Abschnitt der Lausitzer Braunkohleförderung sind rund 2000 Menschen beschäftigt.

Möglicher Haken für Greenpeace: Die Öko-Streiter gehen davon aus, dass die Braunkohle samt Kraftwerksanlagen einen „negativen Wert“ haben, also der Verkäufer dem Bieter theoretisch noch Geld geben muss.

Zwar liege der Wert der Braunkohlesparte (gerechnet bis 2030) bei etwa fünf Milliarden Euro, so eine Greenpeace Energie-Expertin Susanne Neubronner zu MOPO24.

Als einer von drei Interessenten bringt sich Greenpeace als Käufer von Vattenfall ins Spiel.
Als einer von drei Interessenten bringt sich Greenpeace als Käufer von Vattenfall ins Spiel.

„Der ,wahre Wert‘ liegt nach Greenpeace-Berechnungen aber noch deutlich darunter. Hohe Folgekosten des Kohleabbaus zum Beispiel für die Renaturierung der Tagebaue, den Rückbau der Kraftwerke und Abgeltungen fürs Personal drücken den Preis unseres Erachtens auf einen negativen Betrag von etwa zwei Milliarden Euro.“

Zusätzlich führt die Expertin soziale Kosten und Umweltkosten auf, die sogar finanzielle Verpflichtungen in Höhe eines zweistelligen Milliardenbetrags ergäben. Es bestehe die Gefahr, dass „der deutsche Staat und seine Steuerzahler“, dafür aufkommen muss.

Da diese Minus-Rechnung ein Hinderungsgrund für den Zuschlag an Greenpeace sein könnte, sieht Neubronner den schwedischen Staat, aber auch Deutschland und die Bundesländer Sachsen sowie Brandenburg in der Pflicht. Geht es nach Greenpeace, beteiligt sich der schwedische Staat an der geplanten Stiftung.

Argument von Greenpeace: Kämen die tschechischen Bieter zum Zuge, gingen Kohleabbau und klimaschädliche Verstromung weiter. Die Bundesländer wiederum aber auch der deutsche Staat könnten bei einer Unterstützung des Bieters Greenpeace viel Geld für die Beseitigung besagter Folgeschäden in der Lausitz sparen.

Hintergrund des Bieterverfahrens: Das schwedische Parlament hat vom Staatskonzern Vattenfall den Ausstieg aus der Braunkohle verlangt. Daher verkauft die deutsche Vattenfall-Tochter.

Ihr Angebot umfasst die Braunkohlekraftwerke Jänschwalde und Schwarze Pumpe (in Brandenburg) sowie das Kraftwerk Boxberg und Block R des Kraftwerks Lippendorf (in Sachsen).

Fotos: dpa/Patrick Pleul, dpa/Arno Burgi

Denkt Nathalie Volk über eine Trennung von Frank nach?

5.084

Fans in Sorge: Sophia Thomalla schockt erneut mit Skinny-Körper

4.419

Frau auf offener Straße angeschossen und schwer verletzt

5.164

Fassanstich versaut: Ganze Sportmannschaft nimmt unfreiwillige Bierdusche

346

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

15.995
Anzeige

Dieser neue Trend sieht ziemlich eklig aus

5.699

Rechte, Linke, Ausländer begehen so viele politische Straftaten wie noch nie

1.880

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

2.630
Anzeige

So geht es in Deutschlands wohl verrücktester Schule zu

2.217

Frau wirft sich auf Streifenwagen und verletzt Polizistin im Gesicht

2.734

TV-Mobbing und Morddrohungen! Steht Honeys Karriere vor dem Aus?

3.641

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

11.711
Anzeige

So krass rastet Shakira beim Fußball-Spiel ihres Mannes aus

2.468

Gefasster Ladendieb ist offenbar ein Doppelmörder

7.359

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

3.642
Anzeige

Im Bett mit Micaela Schäfer: Nacktschnecke gibt es bald zum Anfassen

2.316

Bei Mc Donald's gibt's jetzt auch heiße Würstchen!

3.562

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

21.749
Anzeige

Familie mit drei Kindern landet mit drei Tagen Verspätung auf Gran Canaria

6.196

Auf dem Weg zu "Fast & Furious 8": Polizei stoppt Rowdys auf der Autobahn

2.065

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

2.896
Anzeige

Betrunkener Mann geht mit Armbrust auf Polizisten los

1.770

Große Ehre für Conchita Wurst: Dieser Modezar entwirft ihre Kostüme

599

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

Anzeige

Linksradikale wollen mitten durchs Myfest marschieren

611

Verfahren gegen "Bürgerwehr" wegen geringer Schuld eingestellt!

11.313

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.246
Anzeige

Mann spaziert mit 3,3 Promille über die Gleise

3.006

Leiche in verbranntem Auto: Identität aufgeklärt

4.298
Update

Mutmaßlicher Mörder von Thu T. geschnappt

10.153

Polizei findet blutüberströmtes Baby in Wohnung: Mutter gesteht Mord

11.177

1,80 Meter hoher Zaun soll Schule vor Junkies und Huren schützen

3.502

Loveparade-Katastrophe kommt jetzt doch vor Gericht!

2.569

Shitstorm! Rihanna setzt sich den Kopf der Queen auf

940

Migranten treten auf Lesbos in Flüchtlingslager in Hungerstreik

2.003

Exklusiv! Peter Neururer und Hans Sarpei hautnah

909

So lernte Jennifer Lopez ihre neue Liebe Alex Rodriguez kennen

1.224

YouTube-Skandal: Krasavice und Co. fordern Nacktfotos minderjähriger Fans!

7.764

Was machen denn diese Ziegen im Polizeiauto?

1.519

Irgendetwas fehlt doch auf diesem Foto von den Victoria's Secret-Models

10.913

Edeka bringt Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatte-Duft auf den Markt

3.055

Mit diesen sieben Tipps verhinderst Du stinkende Fürze

11.204

Banden sie einen Flüchtling an einen Baum? Heute stehen diese Männer vor Gericht

5.779
Update

Diese Promis vernaschten Melanie Müllers Malle-Wurst

3.615

Ehemaliger Bundesliga-Profi und Nationalspieler erhängt sich in seinem Haus

34.941

Krebskranke 20-Jährige hatte nur einen Wunsch: Schön zu sterben

6.797

Großfahndung! Mann weiß nach Crash nicht mehr, wie viele Leute in seinem Auto saßen

18.265

Wagenknecht bedauert Erfolg Macrons bei der Frankreich-Wahl

6.321

Mann schleudert Ast auf fahrendes Auto: 7-Jährige verletzt

2.543

Internationaler Haftbefehl! Wo steckt der Mörder von Thu T.?

5.183

Frankreich-Wahl: Macron liegt knapp vor Le Pen

2.962

Säure-Attacke! Freund von schwangerem Model verhaftet

5.825

Bei "Grill den Henssler" läuft's mal wieder nicht gut für Honey

7.480

Sarah Lombardi: So wachsen ihre Ex-Affäre Michal und Alessio zusammen

9.846

19-Jährige macht per Spotify Schluss

5.172