Privatjet rast über Piste hinaus und zerbricht in zwei Teile: Tote und Verletzte!

Greenville - Am vergangenen Donnerstag kam es zu einem tragischen Flugzeugunglück im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina: Zwei Menschen starben, zwei weitere wurden schwer verletzt.

Beim Absturz eines Privatjets im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina sind zwei Menschen ums Leben gekommen.
Beim Absturz eines Privatjets im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina sind zwei Menschen ums Leben gekommen.  © Screenshot/ Twitter, Ondrej Fiala

Ein Privatjet ist nach einer missglückten Landung über die Piste hinausgeschossen, gegen einen Zaun gekracht und in zwei Teile gebrochen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten war die Maschine des Typs "Dassault Falcon 50" am Greenville Downtown Airport, rund 160 Kilometer südwestlich der US-amerikanischen Großstadt Charlotte, um 13.40 Uhr (Ortszeit) verunglückt.

"Aus nicht geklärten Gründen konnten die Piloten nicht stoppen. Wir vermuten, dass einer der beiden bewusstlos war oder es sich um einen Pilotenfehler handelte. Deshalb ist die Maschine über die Landebahn, eine Wiese und durch den Zaun gerast und kam erst an einer Straße zum Stehen", so ein Polizeisprecher gegenüber der US-amerikanischen Nachrichtenplattform "The Greenville News".

Bei dem Unglück kamen der Pilot und Co-Pilot ums Leben, zwei Passagiere erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die Ermittlungen zur genauen Unglücksursache dauern an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0