Kampf gegen den Tod: Junges Mädchen nach Verkehrsunfall weiterhin in Lebensgefahr

Nach einer Not-OP am Montag ringt das Greizer Mädchen auch am Folgetag noch mit ihren schweren Verletzungen. (Symbolbild)
Nach einer Not-OP am Montag ringt das Greizer Mädchen auch am Folgetag noch mit ihren schweren Verletzungen. (Symbolbild)  © 123RF

Greiz - Weil ein Autofahrer zu spät bremste, ringt ein 6-jähriges Mädchen weiterhin um ihr Leben.

Am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr überquerte das Kind einen Parkplatz der Greizer Goethestraße, als laut Polizeiangaben ein Autofahrer das Mädchen zu spät erblickte und ungebremst überfuhr.

Vor den Augen der Passanten, darunter auch Familienmitglieder, wurde die 6-Jährige vor Ort behandelt und mit schweren Verletzungen im Brustbereich per Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Dort schwebe das Unfallopfer auch weiterhin in Lebensgefahr, was die Polizei am Dienstagmorgen bestätigte.

Warum genau der Autofahrer das Mädchen zu spät wahrnahm, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0