Deutscher Tourist (56) tot auf Hotelzimmer am Ballermann gefunden Top Vorsicht! Dieses Popcorn kann zu Sehstörungen führen Top "Wahnsinnig langweilig": Tatort-Kommissar packt über Dreharbeiten aus Top Polizei greift durch: Mehrere Festnahmen auf dem "Hurricane"-Festival Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 36.531 Anzeige
7.267

Slowenische Polizei löst Flüchtlingschaos mit Gewalt

Ljubljana/Zagreb - Die slowenische Polizei hat rund 2000 Flüchtlinge gewaltsam gestoppt, die von Kroatien einreisen wollten. Sloweniens Aufnahmekapazitäten seien erschöpft, teilte die Polizei am Montag in Ljubljana mit.
Die Flüchtlinge und Migranten waren in Kroatien mit einem Zug an die Grenze bei Sredisce ob Dravi transportiert worden.
Die Flüchtlinge und Migranten waren in Kroatien mit einem Zug an die Grenze bei Sredisce ob Dravi transportiert worden.

Die slowenische Polizei hat rund 2000 Flüchtlinge gewaltsam gestoppt, die von Kroatien einreisen wollten. Sloweniens Aufnahmekapazitäten seien erschöpft, teilte die Polizei am Montag in Ljubljana mit.

Die Flüchtlinge und Migranten waren in Kroatien mit einem Zug an die Grenze bei Sredisce ob Dravi transportiert worden. Es spielten sich dramatische Szenen ab, als die Menschen versuchten, die grüne Grenze illegal zu überqueren, wie das kroatische nationale Fernsehen "HRT" berichtete.

Nachdem Ungarn seine Grenze zu Kroatien geschlossen hatte, waren die Flüchtlinge seit dem Wochenende über Slowenien umgeleitet worden.

Slowenien will nur bis zu 2500 Flüchtlinge pro Tag aufnehmen, registrieren und nach Österreich weiterleiten.

Slowenien will nur bis zu 2500 Flüchtlinge pro Tag aufnehmen.
Slowenien will nur bis zu 2500 Flüchtlinge pro Tag aufnehmen.

Österreich seinerseits wolle nur noch 1500 Menschen am Tag aufnehmen, beklagte sich Slowenien bei EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos.

Kroatien hatte aber im Oktober täglich durchschnittlich 5100 Flüchtlinge am Tag von Serbien durch sein Land nach Ungarn und jetzt Slowenien geschleust.

"Das Verhalten Kroatiens ist unannehmbar", klagte die slowenische Regierung in einer Mitteilung vom Sonntagabend. Zagreb transportiere die Flüchtlinge gegen jede Absprache an die Grenze und überlasse sie sich dann selbst.

Solche einseitigen Schritte "werden nicht zur Lösung der Lage beitragen", heißt es in der Mitteilung weiter.

Fotos: screenshot HRT

Ex-Freundin vergewaltigt? Er kam gerade aus dem Knast! Top Star-Koch Tim Mälzer meldet sich zum ersten Mal nach Unfall beim Show-Dreh Neu
27 Kinder müssen aus Zeltlager gerettet werden Neu Linken-Chef vermutet Putsch von rechts: "Das eigentliche Ziel ist, Merkel zu stürzen" Neu
Mann brutal erstochen: Mörder läuft noch frei herum Neu Neuer SPD-Chef in NRW greift CSU scharf an Neu Update 19-Jährige joggt an Küste entlang, plötzlich wird sie festgenommen Neu Sie wollte nur helfen! Notärztin wird bei Einsatz attackiert und verliert mehrere Zähne Neu Lotto-Hammer: Zwei Spieler sahnen über 4 Millionen ab! Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 10.544 Anzeige Nippel-Drama hat tiefe Spuren hinterlassen: Patricia Blanco durchlebt noch immer Qualen Neu Mann räumt beim Eurojackpot fast 2,2 Millionen Euro ab Neu Mit Mega-Ausschnitt vor der Kamera: Wer zieht denn hier fast blank? Neu Mann schaut WM: Frau spielt mit anderen Bällen Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.540 Anzeige So überwand Anna-Maria das schreckliche Absturz-Drama Neu Mehr Geld in der Kasse: Diese Polizisten freuen sich über HSV-Abstieg Neu Trucker fuhr Sophias Leiche 1800 Kilometer durch Europa Neu Nach gescheiterter Abschiebung: So teuer wird die Großrazzia in der Asylunterkunft Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 19.710 Anzeige Rettungsgassen bei Baustellen unmöglich: Was dann? 215 Nach Nazi-Skandal um Halskette: Shakira zieht Konsequenzen 2.301 Grüne mit Anti-Erdogan-Video sorgen für Aufregung vor Türkei-Wahl 696 Mit dem Roller: Dieser Typ will in 80 Tagen um die Welt 549 Frau schrottet Ferrari nur wenige Minuten nach Anmietung 5.328 Er kann's nicht lassen: Dieter Bohlen meldet sich mit "Tagesschau" zurück! 3.294 Krass! Immer mehr Firmen legen sich Shitstorm-Versicherung zu 285 Diese Fan-Liebe geht unter die Haut: Melanie Müller mit "Onkelz"-Tattoo 4.140 Livestream mit Fans: Weichen Philipp und Pam bewusst Beziehungsfragen aus? 633 Obwohl er schon verurteilt wurde! 44-Jähriger vergeht sich weiter an Kindern 1.916 Sie braucht dringend ärztliche Hilfe! Wo ist Ilona? 273 Ekel-Video: Blondine trinkt beim Gassi gehen den Urin ihres Hundes 2.366 Dresdner Flüchtlings-Retter hängen auf hoher See fest 3.273 Brutale Taufe: Priester ohrfeigt Baby, weil es nicht aufhört zu weinen 4.815 Polizei besorgt: Gefährlicher Drogentrend setzt sich immer mehr durch 2.663 Doppelt so viele Waffenscheine wie 2015: Weißer Ring übt Kritik 723 Vom selben Arzt krankgeschrieben: Über 100 Studenten müssen Atteste verteidigen 1.653 Neue Halberg-Guss warnt: Verlieren alle Streikenden ihre Jobs? 900 Heute wird für die Rechte von Lesben, Schwulen und Transgendern demonstriert 225 Verhandlung über Verbot von linksextremer Plattform "linksunten" 753 Albaner provozieren Serben: Großeinsatz in der Innenstadt 6.850 Winnetou trotzt WM: Karl-May-Spiele starten in Bad Segeberg 133 Nach Coming-out: Resonanz hat Jochen Schropp fast erschlagen 2.201 19-Jähriger von Straßenbahn 100 Meter mitgeschleift und getötet 10.830 Neuer 450-PS-Mustang kracht in geparkte Autos, Fahrer unter Drogen 4.338 Seehofer erhöht weiter Druck: "Masterplan Migration" koste es, was es wolle 994 "Game of Thrones"-Hottie Kit Harington kommt heute unter die Haube 841 Unbeschrankter Bahnübergang: Junge (12) wird frontal von Zug erfasst und stirbt 3.419 Einbrecher stehlen Abschlusszeugnisse aus Schule 1.327 Projekt Wiederaufstieg: HSV startet in die Saisonvorbereitung 172