Liebe nach Vertrag! Deshalb machte Ennesto wirklich Schluss

TOP

Von Leipzig direkt nach New York!

NEU

Fliegerbombe in Nordhausen endlich entschärft

NEU

Ein Glück! Joko und Klaas verlassen Show doch nicht

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
4.452

Lage an mazedonisch-griechischer Grenze spitzt sich zu

Athen - Die Lage an der mazedonisch-griechischen Grenze spitzt sich zu. Die Polizei greift ein. Tausende Migranten müssen zurück ins Landesinnere Griechenlands. Ist das die endgültige Sperrung der Balkanroute?
An der Grenze harren rund 4000 überwiegend aus dem Irak und Syrien stammende Menschen aus.
An der Grenze harren rund 4000 überwiegend aus dem Irak und Syrien stammende Menschen aus.

Athen - Die griechische Polizei hat am Dienstagmorgen eine von Flüchtlingen besetzte Eisenbahntrasse an der griechisch-mazedonischen Grenze geräumt und mit der Organisation des Rücktransports Hunderter Migranten nach Athen begonnen.

"Ich sehe hier Busse, die die Menschen abholen", sagte der Mitarbeiter der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen, Antonis Rigas, dem griechischen Nachrichtensender Skai. Die Bahntrasse sei geräumt worden.

Polizeikreise bestätigten, dass rund 900 Migranten, die nicht als Syrer oder Iraker "automatisch" als Flüchtlinge eingestuft würden, ins Landesinnere gebracht werden sollen. Die mazedonischen Behörden hielten am Dienstagvormittag die Grenze geschlossen.

An der Grenze harren rund 4000 überwiegend aus dem Irak und Syrien stammende Menschen aus.

Ein Kind weint verzweifelt hinter dem Grenzzaun.
Ein Kind weint verzweifelt hinter dem Grenzzaun.

Vor Beginn der Aktion sei Journalisten und Vertretern humanitärer Organisationen der Zugang zum Eisenbahn-Grenzübergang zu Mazedonien bei Idomeni verboten worden, hieß es nach Medienberichten. Zunächst wurde nur Vertretern des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) der Zugang erlaubt.

Nach dem Ende der Räumungsaktion wurden auch Vertreter humanitärer Organisationen wieder zugelassen. Die Presse musste dagegen etwa fünf Kilometer von der Grenze entfernt warten.

Überwiegend aus Afghanistan stammende Migranten hatten am Montag die Bahntrasse besetzt und den Bahnverkehr gestoppt. Damit protestieren sie gegen die Sperrung der Grenze durch Mazedonien. Am Vortag hatten die mazedonischen Behörden nur noch Flüchtlingen aus Syrien und Irak die Einreise erlaubt, Afghanen aber nicht mehr.

Daraufhin versuchten Hunderte Migranten den Grenzübergang zu stürmen. Mazedonien hält seine Grenze seitdem komplett für Migranten geschlossen.

In Piräus kamen am Dienstag erneut mehr als 1250 Migranten an, die an den Vortagen aus der Türkei zu den Ostägäisinseln übergesetzt hatten. Am späten Montagabend waren 1200 Migranten angekommen; weitere wurden erwartet.

Die Migranten werden vorerst in Piräus festgehalten und in einer Hafenhalle, einem Auffanglager und zwei Sporthallen untergebracht. Die meisten wollen jedoch Reportern zufolge versuchten, auf eigene Faust weiter nach Norden zu reisen.

Fotos: dpa

Ralf Rangnick gesteht ein: RB-Elfmeter war eine Schwalbe 

NEU

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

NEU

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

NEU

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

NEU

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

NEU

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

3.664

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

867

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

1.886

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

2.160

Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

867

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

2.059

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

4.191

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

3.083

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

3.881

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

2.262

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

9.331

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

4.199

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

4.749

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.847

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.693

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.736

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

9.577

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

14.714

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

929

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

4.918

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.177

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.526

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

7.327

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

17.350

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

832
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.686

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.510

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

9.777

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.637

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

650

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.447

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.295

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.804

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

7.717

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

453

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

241

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.799

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.906