Hass-Aktion: Greta-Thunberg-Puppe an Brücke erhängt!

Rom (Italien) - Der Hass verschiedener Klima-Erwärmungs-Leugner nimmt Höchstmaße an: Unbekannte erhängten nun eine Greta-Thunberg-Puppe an einer Brücke in Rom.

Diese Greta Puppe hing von einer Brücke in Rom.
Diese Greta Puppe hing von einer Brücke in Rom.  © Screenshot Twitter Virginia Raggi

Greta Thunberg findet deutliche Worte in der immer länger anhaltenden Diskussion um die Klima-Erwärmung. Das sorgt dafür, dass sie nicht nur Fans hat.

Zwar bleibt die Anzahl an Hatern der 16-jährigen Schwedin auf einem konstanten Niveau. Aber diese werden immer "kreativer" und verleihen ihrer Stimme ähnlich deutliche Worte, wenn nicht sogar deutlichere.

Zuletzt tauchte nämlich am Sonntag eine aufgeknüpfte Puppe in Rom auf, die eindeutig Greta Thunberg sein soll.

So erkennt man die langen Zöpfe des jungen Mädchens und die gelbe Jacke, die sie in letzter Zeit immer wieder mal trug.

Damit auch wirklich der letzte Zweifler davon überzeugt wird, dass es sich um Thunberg handelt, sollen die Klima-Gegner noch ein Schild an der Brücke angebracht haben, auf dem Stand "Greta is your God" (deutsch: Greta ist euer Gott).

Die Bürgermeisterin von Rom teilte ein Foto von der geschmacklosen Aktion auf Twitter und sorgte damit für eine breite Aufmerksamkeit. Sie stellte aber auch klar, "unser Klimaengagement hört nicht auf."

Greta Thunberg ist verantwortlich für die Fridays-For-Future-Demonstrationen in Schweden. Nach ihrem Start legten Tausende Jugendliche auf der ganzen Welt nach und demonstrieren nun wöchentlich freitags.

Greta Thunberg auf einer Demo im März 2019 in Stockholm.
Greta Thunberg auf einer Demo im März 2019 in Stockholm.  © imago images/Bildbryan

Mehr zum Thema Fridays for Future:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0