Greta Thunberg: Jetzt bekommt die Klima-Ikone ihre eigene Serie!

London - Mit diesem Serien-Hammer hätte wohl keiner wirklich gerechnet. Völlig überraschend kündigte BBC am Montag eine Doku-Serie in Zusammenarbeit mit der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg (17) an.

Die BBC-Dokumentation im Serienformat begleitet Greta Thunberg bei ihrem öffentlichen Kampf gegen den Klimawandel.
Die BBC-Dokumentation im Serienformat begleitet Greta Thunberg bei ihrem öffentlichen Kampf gegen den Klimawandel.  © Jakub Gojda/123RF, Naina Helen Jama/TT News Agency

Die Serie begleitet Greta Thunberg an die außergewöhnlichsten Orte der Erde. Auf ihrer Reise soll die junge Klima-Legende nicht nur führende Wissenschaftler, sondern auch hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft treffen.

In einer Pressemitteilung erklärte die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt BBC: "Der Klimawandel ist wahrscheinlich das wichtigste Thema in unserem Leben. Es ist daher an der Zeit, eine maßgebliche Serie zu produzieren, in der die Fakten und die Wissenschaft hinter diesem komplexen Thema untersucht werden."

"Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind sich einig, dass der globale Temperaturanstieg auf 1,5 Grad begrenzt werden muss, um die bestmögliche Chance zu haben, irreversible Kettenreaktionen zu vermeiden.

Während der gesamten Reihe wird ein Ensemble an Experten darlegen, warum diese Aussage so wichtig ist", erklärte die britische Sendeanstalt weiter.

Große Reden und Auftritte, die Greta Thunberg in der Vergangenheit ablieferte, sollen ebenfalls begutachtet und analysiert werden. Jedoch soll die mehrteilige Dokumentation die junge Schwedin nicht nur bei ihrem Kampf für eine bessere Welt, sondern auch in den ruhigen Momenten ihres Lebens gezeigt werden.

Rob Liddell, Executive Producer der BBC Studios, sagte: "Dies mit Greta tun zu können, ist ein außergewöhnliches Privileg. Wir werden einen Einblick bekommen, wie es ist, eine globale Ikone und eines der berühmtesten Gesichter der Welt zu sein."

Titelfoto: Jakub Gojda/123RF, Naina Helen Jama/TT News Agency

Mehr zum Thema Klimawandel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0