Bitte um Segen Gottes? Greta Thunberg trifft Papst Franziskus

Rom - Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg trifft Papst Franziskus bei der Generalaudienz am kommenden Mittwoch in Rom.

Am Mittwoch wird die Klimaaktivistin Greta Thunberg (16) den Papst treffen.
Am Mittwoch wird die Klimaaktivistin Greta Thunberg (16) den Papst treffen.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Wie Vatikansprecher Alessandro Gisotti am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur sagte, gehört die 16-Jährige zum Kreis der Besucher, die den Papst auf dem Petersplatz begrüßen dürfen.

Die junge Schwedin streikt seit August 2018 für mehr Klimaschutz weltweit. Ihr Protest hat inzwischen Menschen in der ganzen Welt inspiriert, freitags auf die Straße zu gehen, um für eine strengere Klimapolitik einzutreten.

Franziskus engagiert sich ebenfalls für dieses Thema. 2015 veröffentlichte er mit "Laudato Si" eine Enzyklika zu Umweltfragen und bezeichnete Leugner des Klimawandels als "dumm".

Am kommenden Freitag will die 16-Jährige an einem Schulstreik in Rom teilnehmen. "Ich weiß, dass das ein Feiertag ist, aber weil die Klimakrise nicht in Urlaub geht, werden wir das auch nicht tun", schrieb sie auf Twitter. Karfreitag, der Freitag vor Ostern, ist in Schweden ein gesetzlicher Feiertag, nicht aber in Italien.

Sie sei auf dem Weg mit dem Zug zum EU-Parlament, zum italienischen Senat, dem Vatikan und dem Abgeordnetenhaus, fügte Thunberg hinzu. Dabei ist sie auf einem Foto auf einem schwedischen Bahnsteig zu sehen.

Papst Franziskus (82) bekommt Besuch von der 16-jährigen Umweltaktivistin Greta Thunberg.
Papst Franziskus (82) bekommt Besuch von der 16-jährigen Umweltaktivistin Greta Thunberg.  © Simon Kremer/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0