Totes Kleinkind entdeckt: War es die Mutter?

Grevenbroich/Mönchengladbach – Nach dem Fund eines toten Kindes (1) in Grevenbroich steht die Mutter unter dringendem Tatverdacht. Dies gaben Polizei und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach am Mittwoch bekannt.

Das tote Kind war am Dienstag in einer Wohnung in Grevenbroich gefunden worden (Symbolbild).
Das tote Kind war am Dienstag in einer Wohnung in Grevenbroich gefunden worden (Symbolbild).  © 123RF

Die Mutter des fast 2-jährigen Jungen hatte am Dienstag einen Notruf abgesetzt. Sie gab an, ihr Kind leblos im Bett aufgefunden zu haben.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Jungen feststellen. Die Obduktion und weitere Ermittlungsergebnisse sprechen für einen gewaltsamen Tod des Kindes und gegen eine natürliche Todesursache.

Daher wurde eine Mordkommission unter Leitung des Polizeipräsidiums Düsseldorf eingerichtet. Die Beamten machten keine Angaben zur Todesursache und auch nicht zu den möglichen Umständen, unter denen der kleine Junge gestorben sein soll.

Gegen die 27-jährige Mutter besteht dringender Tatverdacht. Ihr wird Totschlag durch Unterlassen in Tateinheit mit Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen.

Die Frau wurde vorläufig festgenommen. Sie soll an diesem Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Update, 17.04 Uhr: Mutter in U-Haft

Die tatverdächtige Mutter des gestorbenen Kindes wurde am Mittwochnachmittag von einem Haftrichter in Untersuchungshaft geschickt.

Die Mutter (27) des toten Kindes wurde vorläufig festgenommen (Symbolbild).
Die Mutter (27) des toten Kindes wurde vorläufig festgenommen (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0