Vergessen: Kipplaster donnert aufrecht gegen Autobahn-Brücke!

Grevenbroich/NRW - Mit einem Kipplaster ist ein Lkw-Fahrer in Grevenbroich unter einer Brücke der Autobahn 46 hängen geblieben. Der Mann (51) hatte offenbar vergessen, seinen Kipplader wieder herunterzufahren.

Das passte nicht: Der Laster mit aufgerichteter Mulde fuhr voll gegen die Brücke bei Grevenbroich.
Das passte nicht: Der Laster mit aufgerichteter Mulde fuhr voll gegen die Brücke bei Grevenbroich.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Dieser Aussetzer sorgte am Donnerstagnachmittag für einen hohen Sachschaden: Gegen 14.30 Uhr krachte es in Grevenbroich-Hemmerden an einer Unterführung der Autobahn 46 gewaltig.

Der Lkw-Fahrer kam aus einem nahen Gewerbegebiet und fuhr offenbar mit hochgefahrener Mulde voll gegen die Brücke, so die Polizei Rhein-Kreis Neuss.

Der Kipplader verkeilte sich bei dem Aufprall zwischen Brücke und Straße. Die Feuerwehr Grevenbroich konnte das Gefährt mit schwerem Gerät bergen.

Der Fahrer blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

Bei der Kippmulde war die Hydraulik und die Aufhängung abgerissen. Die Feuerwehr musste auslaufendes Hydrauliköl beseitigen.

Die Brücke der Autobahn 46 wurde leicht beschädigt. Die Statik ist nicht gefährdet, wie ein Bauingenieur vor Ort einschätzte.

Wie hoch der entstandene Schaden insgesamt ist, war am Donnerstagabend noch nicht klar. Insgesamt dauerte der Einsatz der Feuerwehr und Polizei rund 4 Stunden.

Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0