Das sind die Grill-Hotspots in Hamburg

Hamburg - Grillen ist eine der schönsten Aktivitäten im Sommer, doch leider nicht überall erlaubt. Hier findet Ihr Euern persönlichen Grillplatz.

Fast jeder Fleischesser ist auch Grillfanatiker und auch Vegetarier und Veganer haben fleischloses Grillen längst für sich entdeckt. Ist das "Was" geklärt, stellt sich die viel problematischere Frage nach dem "Wo"?

Längst nicht jeder hat das Glück, im eigenen Garten grillen zu können. Vor allem in der Stadt gestaltet sich die Suche nach einem geeigneten Grillplatz daher oft schwer.

TAG24 erklärt, wo in Hamburg bedenkenlos gegrillt werden kann, wo es verboten ist und welche Regeln sonst noch beachtet werden müssen.

Wurst und Fleisch sind noch immer der Standard auf dem Grill.
Wurst und Fleisch sind noch immer der Standard auf dem Grill.  © DPA

Wo ist grillen verboten?

Wer gern im eigenen Garten, Hinterhof oder auf dem Balkon brutzeln möchte, der muss besonders auf die Nachbarn Rücksicht nehmen. Durch starken Rauch, Lautstärke oder den intensiven Geruch kann es nämlich schnell zu Ärger kommen.

Grundsätzlich gilt: Grillen auf dem Balkon ist einmal im Monat erlaubt, sofern im Mietvertrag nichts anderweitiges vereinbart ist.

Wem das nicht reicht, der muss auf öffentliche Grillplätze ausweichen. Doch auch hier gibt es Regeln. So ist es unbedingt notwendig, die gekennzeichneten Zonen zu nutzen. Außerdem ist vorgeschrieben, dass der Grill steht und die Kohle nicht auf dem Boden oder in einer Grube brennt.

Vor dem Verlassen des Grillplatzes muss die Asche ebenso wie die Abfälle in den dafür vorgesehenen Behältern entsorgt werden.

In Hamburg ist Grillen nur in gekennzeichneten Zonen erlaubt.
In Hamburg ist Grillen nur in gekennzeichneten Zonen erlaubt.  © DPA

Wo finde ich den perfekten Grillplatz in Hamburg?

Hamburg bietet eine große Anzahl an Grillplätzen. Welcher der passende ist, ist schwer herauszufinden. Daher stellen wir Euch hier die wichtigsten vor:

Michelwiese: Grillen direkt in der Stadt - Für jeden, der das Zentrum zum Grillen nicht verlassen will, sind die Michelwiesen ideal. Hier gibt es gegen eine kleine Gebühr Edelstahlgeräte zur Miete.

Stadtpark: Grillen in großer Gemeinschaft - Gemeinsam mit vielen anderen Grillfans kann im Stadtpark die Wurst, das Steak oder die Zucchini genossen werden. Jede Menge Platz, der viele Menschen anzieht. Wer Ruhe möchte, ist hier falsch. Für alle anderen ist es aber der perfekte Ort.

Alsterwiesen: Grillen am Wasser - Wer als Hamburger das Wasser auch beim Grillen nicht missen möchte, der ist auf einer der Wiesen rund um die Außenalster genau richtig.

Besonders viel los ist in Richtung "Alsterperle" am Ostufer, mehr Ruhe habt Ihr am weniger besuchten Westufer.

Wenn alle Regeln eingehalten werden, steht dem Grillen nichts mehr im Weg.
Wenn alle Regeln eingehalten werden, steht dem Grillen nichts mehr im Weg.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0