Bayerns stellvertretender Ministerpräsident besucht Grimma

Grimma - Sein Besuch war erst vor einer Woche angekündigt, nun war Bayerns stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger (48, Freie Wähler) zu Gast in Grimma. Hintergrund der Aktion: Unterstützung für die Freien Wähler.

Hubert Aiwanger (2.v.l.) hat am Montag Grimma besucht.
Hubert Aiwanger (2.v.l.) hat am Montag Grimma besucht.  © Sören Müller

Kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen hatten die Mitglieder der Partei zur Brotzeit auf den Grimmaer Marktplatz geladen.

Geboten wurden typisch bayrisch Weißwurstschmaus und Salzbrezeln.

Neben Aiwanger waren auch die Direktkandidaten der Freien Wähler für Grimma - Matthias Schmiedel für den Wahlkreis 25 sowie Andreas Dietze für den Wahlkreis 26 - sowie Bürgermeister Matthias Berger vor Ort, um die Frage zu klären, was Sachsen von Bayern, dem angeblich erfolgreichsten Bundesland Deutschlands, lernen könne.

In Sachsen wird am 1. September ein neuer Landtag gewählt.

Hintergrund des Besuches: Unterstützung für die Freien Wähler bei den Landtagswahlen in Sachsen.
Hintergrund des Besuches: Unterstützung für die Freien Wähler bei den Landtagswahlen in Sachsen.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0