Defekter Fahrstuhl: Seniorin sitzt noch bis Mitte August in Wohnung fest

Grimma - Der defekte Aufzug am Punkthaus 9 (PH9) in der Stecknadelallee 13 kann vermutlich erst Mitte August repariert werden. Bis dahin sitzt eine alte Dame (89) in ihrer Wohnung fest.

Seit mehreren Tagen ist der Fahrstuhl defekt.
Seit mehreren Tagen ist der Fahrstuhl defekt.  © Sören Müller

Seit mehreren Tagen schon kommt die Seniorin nicht aus dem Haus, da sie auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Seitdem der Aufzug kaputt ist (TAG24 berichtete), sind selbst kleine Ausflüge zum Supermarkt gestrichen.

Und das wird auch noch mindestens zwei Wochen so bleiben. Wie die Chefin der Grimmaer Wohnungs- und Baugesellschaft mbH, Katrin Hentschel, mitteilte, sei der Liefertermin für die dringend benötigten Ersatzteile zwischen dem 13. und dem 19. August angesetzt.

Dass diese aus China geliefert werden, konnte Hentschel allerdings nicht bestätigen. Die Firma Thyssen Krupp, die die Wartung des Fahrstuhls betreibt, stünde bereits in den Startlöchern, hieß es von der Stadtverwaltung.

Um die mobilitätseingeschränkten Bewohner des PH9 kümmert sich währenddessen das Personal. Hentschel versicherte, dass beim Einkaufen und beim Verlassen des Hauses tatkräftig geholfen wird: "Wenn es Probleme gibt, finden wir eine Lösung."

Hier sitzt die 89-Jährige in ihrer Wohnung fest.
Hier sitzt die 89-Jährige in ihrer Wohnung fest.  © Sören Müller

Titelfoto: Sören Müller