Grausam! Verstümmeltes Kaninchen an Autobahnbrücke ausgesetzt

Grimma/Bahren - Passanten machten am Samstagabend in der Nähe der Autobahnbrücke an der Straße von Bahren (Sachsen) kommend eine grausame Entdeckung.

Das Tierchen wurde mit gebrochenen Hinterläufen aufgefunden.
Das Tierchen wurde mit gebrochenen Hinterläufen aufgefunden.  © privat

Gegen 18 Uhr fanden sie dort ein ausgesetztes Kaninchen. Das abgemagerte Tier war bis zur Hälfte mit einer grauen Decke zugedeckt. Als die Passanten das Tuch lüfteten, entblößten sich die völlig deformierten Hinterläufe des Kaninchens.

Diese waren oberhalb des Sprunggelenks gebrochen und hingen nur noch funktionslos herunter. Außerdem war der Schwanz des Tieres gebrochen. Kurz zuvor soll eine Person aus einem Auto ausgestiegen sein und etwas am Boden abgeladen haben.

Eine Tierärztin konnte nichts mehr für das gequälte Kaninchen tun und schläferte den Mümmelmann ein. Es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet.

Schon vor etwa zwei Wochen wurde ein toter Hase mit ähnlicher Fellfärbung an der selben Stelle gefunden.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma unter Tel. 0343770890 zu melden.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0