Sie war noch so jung! 29-Jährige stirbt an Grippe

Raleigh - Eine im US-Bundesstaat North Carolina hochangesehene Anwältin ist an Grippe gestorben. Scarlett Levinson wurde nur 29 Jahre alt.

Anwältin Scarlett Levinson kostete eine Krankheit das Leben.
Anwältin Scarlett Levinson kostete eine Krankheit das Leben.  © Facebook Screenshot Scarlett Levinson

Eigentlich steht die Saison für Grippe-Erkrankungen auch in den Vereinigten Staaten noch bevor. Experten hatten sogar eine mildere Krankheitswelle als im Vorjahr erwartet.

Doch nun sind bereits im Frühherbst 2018, allein in der Region North Carolina, drei Personen gestorben, die unter Grippe-Symptomen litten.

Dabei waren alle drei Personen doch in guter gesundheitlicher Verfassung.

Vor wenigen Tagen wurde Levinson daheim von ihrem Ehemann entdeckt. Dieser fand seine Frau - zusammengebrochen nach dem Joggen - im eigenen Haus.

Wie die Daily Mail schreibt, hatte die US-Amerikanerin gut 10 Tage lang an Grippe gelitten, fühlte sich jedoch inzwischen wieder deutlich besser und war deshalb auf Jogging-Tour aufgebrochen.

Levinson starb schließlich an einem Herzinfarkt, wie die medizinische Untersuchung ergab.

Scarlett war ein geschätztes und geleibtes Mitglied unserer Firmen, bermerkenswert ihre Großzügigkeit, ihr Witz und ihr großes Herz", ließ die Anwaltskanzlei Levinson und Axford in einer Erklärung mitteilen.