Weil es keine warme Mahlzeit gab: Tankstellen-Mitarbeiter blutig geschlagen

An der ARAL-Tankstelle in der Altenburger Straße rastete ein Unbekannter aus und schlug einem Mitarbeiter ins Gesicht. (Symbolbild)
An der ARAL-Tankstelle in der Altenburger Straße rastete ein Unbekannter aus und schlug einem Mitarbeiter ins Gesicht. (Symbolbild)  © DPA

Groitzsch - Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die in einem Fall von gefährliche Körperverletzung Hinweise geben können!

Was war passiert? Schon in der Nacht zum 12. November war eine Gruppe von etwa acht bis zehn Personen gegen 2.30 Uhr an der ARAL-Tankstelle in der Altenburger Straße aufgetaucht. Dort fragten sie nach etwas Warmen zu essen.

Als einer der Mitarbeiter (18) verneinte, war das für einen Unbekannten aus der Gruppe Grund genug, dem 18-Jährigen mit der Faust direkt ins Gesicht zu schlagen. Sofort begann die Nase des jungen Mannes zu bluten. Kurze Zeit später wollte der Schläger mit einer Bierflasche auf sein Opfer losgehen, ließ dann aber von dem Mitarbeiter ab.

Dieser erstattete noch am selben Tag Anzeige bei der Polizei. Die Beamten suchen nun nach Zeugen und/oder Personen der Gruppe, die Aussagen zu dem Vorfall machen können.

Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, in 04552 Borna, auch unter der Telefonnummer (03433) 244-0, zu melden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0