Mit Pistole bewaffneter Räuber überfällt Supermarkt bei Darmstadt

Darmstadt - Ein bewaffneter Raubüberfall ereignete sich am späten Freitagabend in Groß-Umstadt östlich von Darmstadt.

Der Räuber war mit einer Pistole bewaffnet (Symbolbild).
Der Räuber war mit einer Pistole bewaffnet (Symbolbild).  © 123RF (Fotomontage)

Gegen 21.20 Uhr verließen vier Mitarbeiterinnen eines Einkaufsmarktes in der Habitzheimer Straße in Groß-Umstadt den Laden durch den Hintereingang.

Hier wartete ein mit einer Pistole bewaffneter Mann auf die Frauen, wie die Polizei in Südhessen am Samstagmorgen mitteilte.

Der Räuber zwang die vier Frauen mit vorgehaltener Pistole zur Rückkehr in den Markt. Hier ließ er sich den Tresor des Geschäfts öffnen.

Auf diese Weise kam der Kriminelle an "Bargeld in Höhe von mehreren zehntausend Euro", wie ein Sprecher weiter ausführte.

Mit seiner Beute floh der circa 35 Jahre alte Mann zu Fuß in Richtung der Bahngleise in Groß-Umstadt.

Die Polizei veranlasste noch am Freitagabend eine groß angelegte Fahndung nach dem Täter, jedoch ohne Erfolg.

Polizei hält Beschreibung des Räubers zurück

Die Ermittlungen zu dem Raubüberfall auf einen Supermarkt in Groß-Umstadt dauern an. Eine nähere Beschreibung des Räubers liegt nicht vor.

Wie TAG24 auf Nachfrage von der Polizei erfuhr, wird diese aus ermittlungstaktischen Gründen von den Beamten zurückgehalten.

Titelfoto: 123RF (Fotomontage)

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0