Knoblauch-Alarm! Mitarbeiter von Paketzentrum evakuiert

Krostitz - Großalarm im DPD-Paketverteilzentrum im nordsächsischen Krostitz: Am Freitagmorgen war eines der Pakete vom Band gefallen. Kurz darauf lief eine stark riechende Flüssigkeit aus der Sendung, die den Mitarbeitern den Atem raubte und bei einigen Kopfschmerzen verursachte.

Großalarm im DPD-Paketverteilzentrum in Krostitz.
Großalarm im DPD-Paketverteilzentrum in Krostitz.  © Ralf Seegers

Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen eilten herbei. Rund 60 Mitarbeiter wurden evakuiert.

Doch auch die Entwarnung kam schnell: Spezialisten der Feuerwehr fanden bei der Untersuchung der "gefährlichen“ Flüssigkeit heraus, dass es sich um ein Knoblauch-Ingwer-Extrakt handelte, dem noch Holunder beigemischt war.

Entwarnung!

Nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war, klagten Mitarbeiter über Atemprobleme. Die Feuerwehr konnte jedoch schnell Entwarnung geben.
Nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war, klagten Mitarbeiter über Atemprobleme. Die Feuerwehr konnte jedoch schnell Entwarnung geben.  © Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0