Sachsenförster warnen: Borkenkäfer-Invasion lässt Sachsens Wälder absterben!

Pirna - Großangriff des Borkenkäfers! Der Staatsbetrieb Sachsenforst warnt vor einer raschen Ausbreitung des gefährlichen Schädlings.

Er kann erhebliche Waldschäden anrichten: Der Borkenkäfer.
Er kann erhebliche Waldschäden anrichten: Der Borkenkäfer.  © DPA

Die jüngsten Schäden durch Schneebruch hätten die ohnehin angespannte Situation in den sächsischen Wäldern noch einmal verschärft, teilten die Staatsförster gestern mit.

"Selbst bei einem durchschnittlichen Witterungsverlauf erwarten wir in diesem Jahr erhebliche zusätzliche Waldschäden", erklärte Sachsenforst-Chef Utz Hempfling (56).

Und warnte: "Es droht das Absterben ganzer Waldbestände und damit der Verlust elementarer Waldfunktionen."

Der Sachsenforst fordert die rund 85.000 Waldbesitzer im Freistaat auf, vom Borkenkäfer befallene Bäume so schnell wie möglich aus dem Wald zu entfernen.

Nur so könne eine weitere Ausbreitung des Schädlings, vor allem in den Fichtenbeständen, verhindert werden.

So sieht die Rinde aus, wenn ein Borkenkäfer (kl. F.) einen Baum befallen hat.
So sieht die Rinde aus, wenn ein Borkenkäfer (kl. F.) einen Baum befallen hat.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0