Neue Großbaustelle: Plagwitz bekommt 'ne lange Leitung

Bis 2019 wollen die Stadtwerke Plagwitz mit Fernwärme-Leitungen ausstatten. Dafür kündigt das Unternehmen umfangreiche Baumaßnahmen an.
Bis 2019 wollen die Stadtwerke Plagwitz mit Fernwärme-Leitungen ausstatten. Dafür kündigt das Unternehmen umfangreiche Baumaßnahmen an.  © Leipziger Stadtwerke

Leipzig - Hippe Firmen wie Spreadshirt haben Plagwitz schon längst für sich entdeckt. Nun wollen auch die Leipziger Stadtwerke nachziehen und den Stadtteil an das Fernwärme-Netz anschließen.

Ab dem 2. Mai startet das ambitionierte Projekt, in das die Stadtwerke bis 2019 rund 7,7 Millionen Euro investieren. Zunächst sollen zehn Megawatt Wärmeleistung neu angeschlossen werden, das entspricht dem Bedarf von 3300 Wohnungen.

"Mit unseren Trassen können wir unsere umweltfreundliche Fernwärme perspektivisch in den gesamten Stadtteil liefern und weitere Objekte einfach und preiswert anschließen", verspricht Johannes Kleinsorg, Geschäftsführer der Leipziger Stadtwerke. Insgesamt könne über die neuen unterirdischen Trassen ein Wärmebedarf von bis zu 40 Megawatt abgedeckt werden.

Vor allem der Umweltschutz spricht für das Fernwärme-Projekt. Den Stadtwerken zufolge können so in Plagwitz jedes Jahr über 700 Tonnen CO2 eingespart werden.

Der CO2-Ausstoß einer Gasheizung sei rund 25 Prozent und der einer Ölheizung rund 50 Prozent höher als bei der Versorgung mit Fernwärme, so das stadteigene Unternehmen.

Derzeit ist das Leipziger Fernwärmenetz rund 485 Kilometer lang. Die neuen Rohre sollen Plagwitz für die nächsten 40 bis 45 Jahre sicher versorgen.
Derzeit ist das Leipziger Fernwärmenetz rund 485 Kilometer lang. Die neuen Rohre sollen Plagwitz für die nächsten 40 bis 45 Jahre sicher versorgen.  © DPA

Dafür drohen den Plagwitzern aber ein paar Einschränkungen, denn die langen Leitungen müssen erst einmal verlegt werden. Dies soll in zwei Strängen erfolgen. In diesem Jahr wollen die Stadtwerke eine Trasse von der Ecke Weißenfelser Straße/Alte Straße in beide Richtungen verlegen.

Zum einen in Richtung Nonnenstraße und auf dieser weiter bis über die Industriestraße. Zum anderen zur Karl-Heine-Straße und von dort bis zur Erich-Zeigner-Allee.

Noch in diesem Jahr soll der Schulcampus für die Belieferung mit Bauwärme angeschlossen werden. Auch die integrative Kindertagesstätte und die Erich-Zeigner-Grundschule können über diesen Strang versorgt werden. Außerdem wird noch in diesem Jahr eine weitere Fernwärmeleitung zwischen der Gießer- und der Zschocherschen Straße verlegt.

2018 geht es weiter mit einer Trasse beginnend an der Naumburger Straße, entlang der Gießer- und Endersstraße bis zur Merseburger Straße. Dann können sich auch die Helmholtz- sowie die Karl-Heine-Schule über Fernwärme freuen. 2019 beginnen die Bauarbeiten an der Karl-Heine-Straße entlang der Erich-Zeigner-Allee bis zur Musikalischen Komödie.

Trotz der umfangreichen und komplizierten Baumaßnahmen wollen die Stadtwerke alles daran setzen, die Einschränkungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0