400 Einsatzkräfte bei Großbrand beim Geflügelproduzent Wiesenhof

Auf dem Gelände des Geflügelproduzenten ist es zu einem Großbrand gekommen.
Auf dem Gelände des Geflügelproduzenten ist es zu einem Großbrand gekommen.

Lohne - Beim Geflügelproduzenten Wiesenhof im niedersächsischen Lohne ist am Ostermontag ein Feuer ausgebrochen.

"Zurzeit ist die Lage noch total unüberschaubar. Wir wissen, dass es im Bereich der Filetierung und im Kartonlager brennt", sagte ein Polizeisprecher am frühen Nachmittag.

Außerdem solle es am Nachmittag dumpfe Schläge oder kleinere Explosionen gegeben haben. "Die Flammen breiten sich aus. Die Lage ist recht chaotisch."

Anwohnern wird geraten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Weitere Informationen sollen in Kürze folgen.

UPDATE 18 Uhr: 400 Einsatzkräfte sowie ein Polizeihubschrauber sind im Einsatz. Inzwischen sei das Feuer weitestgehend unter Kontrolle gebracht worden, bestätigt Sprecher des Landkreises Vechta Jochen Steinkamp. Der Einsatz selbst wird voraussichtlich noch bis in die Nacht andauern.

Starke Rauchentwicklung: Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten.
Starke Rauchentwicklung: Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten.

Dementiert wurden hingeggen vorangegangene Meldungen, es habe Explosionen gegeben.

"Die dumpfen Schläge sind eine normale Geräuschentwicklung bei einem so großen Brand."

Bei dem Feuer wurden zwei Menschen leicht verletzt. Die Brandursache blieb zunächst unklar.

Da sich Firmengelände in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Wohngebiet befindet und noch nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Rauch Schadstoffe befinden, sollen die Anwohner weiterhin ihre Fenster und Türen geschlossen halten.

Foto: Twitter/InesNitschke, Video: youtube/arki82, dpa/NWM-TV (1), dpa/Lars Klemmer (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0