Expertin rät: Deshalb solltet Ihr besser zwei Burger als Pommes bestellen

Eine Ernährungsexpertin rät lieber zum zweiten Burger zu greifen als zu Pommes.
Eine Ernährungsexpertin rät lieber zum zweiten Burger zu greifen als zu Pommes.  © dpa (Symbolbild)

Großbritannien - Burger, Pommes, Chicken Nuggets, Salat, Eis & Co. Die Angebots-Palette bei Fast-Food-Restaurants wie McDonald's oder Burger King ist reich und verlockt, speziell wenn einen der kleine Hunger plagt. Doch jetzt hat eine Ernährungsexpertin einen überraschenden Tipp für Euch.

Emily Field hat sich Gedanken gemacht, ob die Kombination aus Burger und Pommes wirklich so gelungen ist, wie sie auf den ersten Blick erscheint.

Ihrer Meinung nach nicht. Deshalb empfiehlt sie zum Burger lieber einen zweiten Burger als die normale Ration Pommes dazu zu bestellen.

Sie rät allen hungernden Personen sich immer vor Augen zu führen, wieviel Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße ihre nächste Mahlzeit enthält. Sollte das Nahrungsmittel genau diese drei Bestandteile enthalten, kann man getrost zubeißen erklärt sie auf Business Insider.

Denn während Kohlenhydrate ein wichtiger Energielieferant sind, unterstützen Proteine den Muskelaufbau. Fette helfen dagegen bei der Verwertung von Mineralstoffen und Vitaminen.

Da der Burger über ein gesundes Mischverhältnis aus Kohlenhydraten (Brötchen), Eiweiß (Fleisch) und die notwendigen Fette verfügt, ist er die bessere Wahl im Vergleich zu Pommes, die nur sehr wenig Proteine enthalten.

"Probiert es aus und schaut, wie ihr Euch fühlt", gibt Field allen Fast-Food-Liebhabern mit auf den Weg. Auf ihrem Blog gibt die Fachfrau rund um das Thema Essen und Trinken weitere Tipps für den Alltag.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0