Mann darf kein Pilot werden, weil er HIV hat

Es ist sein Kindheitstraum von Anthony Pilot zu werden, doch er darf nicht. (Symbolbild)
Es ist sein Kindheitstraum von Anthony Pilot zu werden, doch er darf nicht. (Symbolbild)  © DPA

Großbritannien - Es war sein größter Traum, doch für einen jungen Briten endete er jetzt (vorerst) nach langem Kampf. Denn weil er an HIV erkrankt ist, darf Anthony kein Pilot werden.

Die Zivilluftfahrtbehörde in Großbritannien untersagte ihm jetzt, eine Flugausbildung zu starten. Und das, obwohl er bereits ein Angebot von EasyJet hatte. Bei der Airline sollte er am Piloten-Training teilnehmen. Dafür sparte er extra jede Menge Geld an.

Ein halbes Jahr kämpfte er jetzt erfolglos gegen die Entscheidung. Für Anthony, wie er vom "BuzzFeed"-Magazin genannt wird, ist das ein herber Schlag. Dem Magazin erzählte er: "Es wurde ein Kindheitstraum von mir zerstört. Es macht es schwer, die HIV-Diagnose zu akzeptieren, weil man glaubt, dass es keine Einschränkungen für einen gibt, doch letztendlich gibt es welche."

Die Zivilluftfahrbehörde beruft sich in ihrer Entscheidung auf die Regeln der Europäischen Agentur für Flugsicherheit. Besonders kurios: Laut Regeln der Europäischen Agentur für Flugsicherheit dürfen bereits ausgebildete Piloten, die sich während ihrer Laufbahn mit HIV anstecken, dennoch weiter fliegen.

Doch laut den Bestimmungen stellen HIV-Piloten ein gesundheitliches Risiko dar. Denn die geistigen Fähigkeiten, wie Gedächtnis, Denken und Urteilsvermögen könnten eingeschränkt sein.

Anthony will weiter für seinen Traum kämpfen. "Es ist nicht nur ein persönliches Problem für mich. Es ist ein größerer Streitpunkt."

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0