McDonald's macht Schluss mit Plastik-Strohhalmen

London - McDonald's setzt ein Zeichen gegen die enorme Plastikverschwendung in der Welt. Ab September wird es sowohl in den britischen als auch irischen Filialen der Fast-Food-Kette keine Strohhalme aus Plastik mehr geben.

McDonald's in den Großbritannien verbannt bald über Plastikstrohhalme.
McDonald's in den Großbritannien verbannt bald über Plastikstrohhalme.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa & Jan Woitas/dpa

Ganze 1,8 Millionen Strohhalme werden pro Tag in Großbritannien verbraucht! Zu viel findet das Unternehmen und greift jetzt durch, wie BBC berichtet.

Anfang des Jahres gab es bereits einige Versuchsrestaurants. Bald sollen dann überall in Großbritannien nur noch Strohhalme aus Papier verwendet werden.

Auch in ausgewählten Restaurants in den SA, Frankreich und Norwegen soll die Umstellung bald erfolgen. Ob es auch in Deutschland bald soweit sein wird, ist noch unklar.

"Die Reduktion und der Verbrauch von Plastik ist ein wichtiges Problem - für unser Geschäft, für unsere Branche und die Gesellschaft", so UK-Geschäftsführer Paul Pomroy.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa & Jan Woitas/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0