Dynamo-Fans sollen Theater machen!

Das Staatsschauspiel sucht Dynamo-Fans mit Leidenschaft.
Das Staatsschauspiel sucht Dynamo-Fans mit Leidenschaft.

Dresden – Dynamo-Fans, aufgepasst! Das Staatsschauspiel Dresden sucht leidenschaftliche Anhängerinnen und Anhänger der Schwarz-Gelben, die auf der Bühne gern von der Liebe zu ihrem Verein erzählen möchten.

Das Theaterprojekt „Dynamo – Leben, lieben, leiden“ soll vor allem von persönlichen Geschichten seiner Anhänger handeln. Wann warst Du zum ersten Mal im Stadion? Warum hat Dynamo Dresden die besten Fans? Was gibt Dir Dein Verein? Die Uraufführung ist für den 13. September geplant.

Auf der Bühne soll eine Mehrgenerationen-Fanfamilie stehen, deren Erfahrungen in Form von individuellen Erzählungen sowie kollektiven Schlachtrufen und Fangesängen erlebbar werden.

Dabei geht es immer wieder um die großen gesellschaftlichen Themen, von denen sowohl der Fußball als auch das Theater leben: Freundschaft und Rivalität, Identifikation und Zugehörigkeit. Der Einzelne und sein Platz in der Gruppe. Es geht um bedingungslose Liebe und enttäuschte Hoffnungen. Und um den Punkt, an dem Begeisterung in Fanatismus und Gewalt umschlägt.

Du hast Lust, bei diesem spannenden Projekt mitzumachen? Ein Infotreffen findet am Dienstag, 12. Mai, um 18 Uhr im Kleinen Haus Mitte (Glacisstraße 28) statt. Geprobt wird zwischen Mai und September.

Es sind übrigens keine Theatervorkenntnisse erforderlich.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0