Große Herbstsounds aus Chemnitz

Mit ihrem breitwandigem Indie-Sound supporteten Playfellow dieses Frühjahr die Kollegen von Kraftklub auf deren Hallen-Tour.
Mit ihrem breitwandigem Indie-Sound supporteten Playfellow dieses Frühjahr die Kollegen von Kraftklub auf deren Hallen-Tour.

Von Yvonne Friedrich

Chemnitz - Exakt ein Jahr liegt der letzte Atomino-Auftritt der Chemnitzer Band Playfellow zurück. Seitdem hat sich einiges getan: Das Atomino hat eine neue Adresse, Playfellow ein neues Album - „Ephraim’s House“.

Fünf Jahre sind seit dem letzten Playfellow-Album vergangen. Das Warten auf musikalische Neuigkeiten der Chemnitzer Band hatte am 13. November endlich ein Ende.

An diesem schicksalhaften Freitag erschien „Ephraim’s House“, das dritte Album des Indie-Quintetts und zugleich die dritte Veröffentlichung des Labels „Atomino Tonträger“.

Wie auf den beiden Vorgängern „Penumbra“ von 2008 und „Carnival Off“ von 2010 zieht sich eine ganz besondere Melancholie durch jeden Song.

Auch wenn die fünf Musiker ihrem gefundenen Stil grundsätzlich treu geblieben sind, hört man dem Album „Ephraim’s House“ den Reifeprozess der Band an.

Live zu erleben sind Playfellow am Freitag ab 22 Uhr im Atomino (Moritzstraße 20). Eintritt: 7 Euro.

Foto: PR (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0