Große Rocker-Beerdigung am Bonner Nordfriedhof

Bonn - Am Freitagnachmittag sind am Bonner Nordfriedhof rund 300 Rocker zu einer Trauerfeier und der anschließenden Beisetzung zusammengekommen.

Rund 300 Rocker versammelten sich am Freitagnachmittag zu einer Beerdigung am Bonner Nordfriedhof.
Rund 300 Rocker versammelten sich am Freitagnachmittag zu einer Beerdigung am Bonner Nordfriedhof.  © Thomas Kraus

Wie die Bonner Polizei TAG24 auf Anfrage mitteilte, sei die Veranstaltung ruhig und friedlich verlaufen. Man sei nur mit einer geringen Zahl an Einsatzkräften vor Ort gewesen.

Die Polizei sei zwar, was mögliche Verkehrs-Behinderungen im Gebiet um den Nordfriedhof anging, auf alles vorbereitet gewesen, aber auch hier habe es keine Probleme gegeben.

Die Motorradfahrer seien ab 13.30 Uhr in kleinen Gruppen getrennt voneinander angereist. Es hat also keinen Korso oder ähnliches durch die Bonner City gegeben. Auch sonst sind der Polizei keine besonderen Vorkommnisse oder Behinderungen bekannt.

Der Großteil der Motorräder wurde im Bereich der Hans-Herter-Straße, der Straße In den Dauen sowie den angrenzenden Straßen abgestellt.

Kurz vor 15 Uhr begann die rund halbstündige Trauerfeier mit der anschließenden Beisetzung. Auch die anschließende Abreise der Rocker sei friedlich verlaufen, teilte die Polizei mit.

Die eigentlich Veranstaltung begann um kurz vor 15 Uhr und dauerte etwa eine halbe Stunde.
Die eigentlich Veranstaltung begann um kurz vor 15 Uhr und dauerte etwa eine halbe Stunde.  © Thomas Kraus
Die Polizei war nur mit wenigen Einsatzkräften vor Ort. Ein Sprecher sagte, dass die Beerdigung ruhig und friedlich verlief.
Die Polizei war nur mit wenigen Einsatzkräften vor Ort. Ein Sprecher sagte, dass die Beerdigung ruhig und friedlich verlief.  © Thomas Kraus

Titelfoto: Thomas Kraus


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0