Wer kann den kleinen Lukas aus Chemnitz retten?

Der kleine Chemnitzer Lukas leidet an Blutkrebs.
Der kleine Chemnitzer Lukas leidet an Blutkrebs.

Von Doreen Grasselt

Chemnitz - Er ist doch noch so klein ...! Lukas, drei Jahre alt, muss schon ein tapferer Kämpfer sein. Denn der kleine Chemnitzer leidet an Blutkrebs. Wenn sich kein passender Spender findet, muss der Junge sterben.

Seit vielen Monaten hofft Lukas’ Familie vergebens auf einen Lebensretter. Die Eltern des tapferen Kämpfers sind beide gehörlos, verständigen sich mit ihrem Schatz über Gebärdensprache. „Wir wünschen uns sehr, dass ein genetischer Zwilling für Lukas gefunden wird.

Er ist doch noch so klein und möchte noch vieles kennenlernen“, bangt Lukas’ Mama. Die vielen Chemotherapien haben dem kleinen Körper zugesetzt. Lukas isst und trinkt nur wenig, er hat große Schmerzen.

Jährlich erkranken bundesweit etwa 11.000 Menschen an Leukämie. Ein passender Stammzellspender kann durch Typisierung mittels Wangenschleimhaut-Abstrich gefunden werden. Wer Leben retten möchte, kann sich über den Verein für Knochenmark- und Stammzellspende (VKS) registrieren lassen: http://www.vks-sachsen.de/

Foto: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0