Münchner Polizei reagiert genial auf Anfragen zur Herkunft des Messer-Stechers

Top

"Alternative Mitte" will die nette AfD sein

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

15.094
Anzeige

Shitstorm gegen "Schwiegertochter gesucht": Soll Tutti (17) jetzt Beate ersetzen?

Top
13.452

"Große Sorgen!" Deshalb warnt eine Ärztin vor dieser beliebten Netflix-Serie!

Eine Dresdner Ärztin warnt vor allem Eltern von Kindern und Jugendlichen vor der Serie, die gerade Millionen #Netflix-Fans fesselt.
Die Highschool-Schülerin Hannah Baker (Katherine Langford) nimmt sich in der beliebten Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" selbst das Leben.
Die Highschool-Schülerin Hannah Baker (Katherine Langford) nimmt sich in der beliebten Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" selbst das Leben.

Dresden - "Tote Mädchen lügen nicht" fesselt gerade Millionen Zuschauer - doch einige Ärzte warnen schon regelrecht vorm Schauen der neuen mega-beliebten Netflix-Serie.

Zuerst einmal zum Inhalt der von Sängerin Selena Gomez mitproduzierten Serie: In "Tote Mädchen lügen nicht" ("13 Reasons Why") dreht sich alles um die Highschool-Schülerin Hannah Baker, die sich selbst die Pulsadern aufschnitt und in der Badewanne ihres Elternhauses verblutete.

Zuvor hatte das hübsche Mädchen 13 Kassetten aufgenommen, auf welchen sie die Gründe für ihren Selbstmord aufzählte und sie den schuldigen Personen, darunter 12 ihrer Mitschüler, zukommen ließ. Mobbing, Verrat und sexuelle Gewalt - dem Zuschauer bleibt in der 13 Episoden langen Staffel nichts erspart. Auch Hannahs Suizid wird unangenehm detailliert zur Schau gestellt.

Nachdem bereits australische und amerikanische Behörden und Einrichtungen Warnungen herausgaben, da die Serie besonders für junge Zuschauer zu Gefahr werden könne, äußerte nun auch eine Dresdner Psychologin ernsthafte Bedenken.

In einem Interview mit dem Stern sprach Dr. Ute Lewitzka, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention und Fachärztin für Psychotherapie und Psychiatrie am Uniklinikum Dresden, über die Serie und ihre Problematik.

Zuvor hatte das Mädchen 13 Kassetten aufgenommen, auf welchen sie unter anderem 12 ihrer Mitschüler erzählte, wie sie sie in den Selbstmord trieben.
Zuvor hatte das Mädchen 13 Kassetten aufgenommen, auf welchen sie unter anderem 12 ihrer Mitschüler erzählte, wie sie sie in den Selbstmord trieben.

Die Kritik an "Tote Mädchen lügen nicht" halte sie für berechtigt. Denn obwohl der Ansatz der Macher - auf das Thema Suizid aufmerksam zu machen - ein guter sei, sehe sie die Darstellung in der Serie sehr kritisch.

Jungen Menschen, welche sich möglicherweise in ähnlichen Situationen befinden, werde kein Alternative geboten und keine der vorhandenen Hilfsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Serie vermittle den Eindruck, dass ein Suizid der einzig mögliche Ausweg sei.

"Für Kinder und Teenager, die sich in einer Lebenskrise befinden, ist die Serie nicht geeignet. Wenn ich mir vorstelle, dass diese Jugendlichen die Serie allein zu Hause ansehen, mache ich mir große Sorgen", so Lewitzka.

Es sei unheimlich wichtig, dass besonders Kinder und Jugendliche vermehrt über psychische Erkrankungen aufgeklärt werden. Dabei appelliert sie vor allem an die Lehrer: "Wenn die Serie beispielsweise an der Schule zusammen mit einem Moderator angesehen wird und den Schülern Raum für Gespräche gegeben wird, hilft das, Stimmungen aufzugreifen und das Thema zu diskutieren. Das ist auch eine echte Chance, das Thema überhaupt mal anzusprechen und zu entstigmatisieren", erklärt sie.

Und auch Eltern sollten das Gespräch mit ihren Kindern suchen: "Zumindest sollten sie ein Gespräch anbieten, in Richtung: 'Du siehst ja diese Serie. Das ist schon ein ganz schön schwieriges Thema. Wie geht es dir damit?' Sie sollten ihre Kinder auch in der nächsten Zeit beobachten, ob sich ihr Verhalten verändert."

Für Menschen mit Suizid-Gedanken gibt es viele Möglichkeiten, sich Hilfe zu suchen. Eine davon ist die anonyme und kostenlose Telefonseelsorge, die 24 Stunden am Tag unter 0800/1110111 oder 0800/1110222 erreichbar oder per E-Mail erreichbar ist. Außerdem bietet die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention hier zahlreiche Adressen für lokale Hilfsstellen.

Fotos: Facebook/Netflix, Screenshot/Facebook

Frauen verraten: Das sind die schlimmsten Dinge, die beim Sex passieren können

Top

Nach Trennungs-Gerüchten! Dieses Statement von Katja Kühne ist eindeutig

4.167

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

3.001
Anzeige

Großfahndung! Gefährlicher Straftäter aus dem Gefängnis geflohen

5.212

Großeinsatz! Bewaffneter nimmt Geiseln in Bowling-Center: Festnahme

12.246
Update

Experten rätseln: Was wurde hier Gefährliches gefunden?

4.618

Brutale Nazi-Attacke am Bahnhof! Mann verpasst 15-Jährigem "Bordsteinkick"

36.864

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

14.335
Anzeige

Hat ein Anwalt seine eigene Ehefrau lebendig verbrannt?

2.482

Kürbiskünstler schnitzen Gruselgemüse

708

Niemals klicken! Dieser Link von Euren Freunden kann das ganze Handy lahmlegen

6.836

TAG24 sucht genau Dich!

73.207
Anzeige

Nach Geisterfahrt und Unfallflucht Auto angezündet

1.324

Frau bestellt "Muskelkuchen", doch dann erlebt sie eine Überraschung

4.648

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

20.643
Anzeige

Schleuser bringen rumänische Obdachlose gezielt nach Berlin

2.421

Geheimnis gelüftet: Von Hirschhausen verrät, wie man abnimmt

8.855

Betrunkener 18-Jähriger mit Traktor auf Shopping-Tour

4.284

Gartenarbeit erledigt Paris Jackson am liebsten nackt

3.278

Gerald Butler sicher: "Ich habe Gott gesehen"

950

Über dieses Twitter-Bild rätselt das ganze Netz, was genau steckt dahinter?

7.652

Dieser unglaubliche Antrag hat ein kurioses Ende

5.139

Zwei tote Fischer nach Sturm, der dritte überlebt auf wundersame Weise

1.518

Obdachloser nach Netto-Überfall in Klinik festgenommen! Jetzt bekommt er Tausende Euro

6.361

Polizei findet mehrere Drogen bei frivoler Goa-Party

1.227

Rotgänger wird von Taxi erfasst und in die Luft geschleudert

824

21-Jähriger will Streit schlichten und wird selbst niedergestochen

2.246

Krimineller ruft Polizei zu Facebook-Challenge auf und die steigt ein!

2.377

CDU-Politiker: "Dann wird die AFD wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden"

1.983

Tausende Menschen gehen wegen AfD auf die Straße

2.175

Abgetrennter Finger und nackter Po: So kurios wird's heute in Bremen

747

Sitzt Angelina Heger bald auf der Straße?

3.530

Durch Oralsex kann Krebs im Mund entstehen!

5.948

Sex soll gegen Meng Mengs Rückwärts-Tick helfen

235

Mann spaziert über Autobahn und wird überfahren

1.693

Ausgesetzter Hund hat vor allem Angst, außer vor diesem Kind

4.698

Kann Korn ein Szene-Getränk werden? Der neue Berentzen-Chef hofft es

518

"Jeder bu*** mit jedem": Mitarbeiterin enthüllt versaute Geheimnisse über Disneyland

9.901

Grünen-OB Palmer will härter gegen kriminelle Flüchtlinge durchgreifen

1.883

Betrunkener Bräutigam verprügelt und würgt Braut kurz nach der Trauung

5.865

Ganz alleine! Ausgebüxte Hundedame unternimmt Spritztour mit S-Bahn

1.109

Welche frischgebackene Mama stillt hier mit nackter Brust und goldener Ananas?

6.912

BVB-Busfahrer stimmt auf Autobahn Fußball-Hymne für Fans an

3.485

Erst kam der Heiratsantrag, dann brauchte er Geld für seine verletzte Tochter

1.413

Auto verunglückt, doch niemanden interessiert das

4.401

19-Jähriger will sich übergeben und stürzt von Autobahnbrücke

3.548

Fahrerin fliegt 30 Meter aus dem Wagen: War auch ein Baby an Bord?

11.616

Stehen Deutschland Giftgas-Angriffe durch IS-Terroristen bevor?

6.274

Aufräumen bis 2018! Berlin bleibt nach "Xavier" gefährliche Stadt

181

Ermordete Studentin aus Freiburg: Gericht ändert sein Vorgehen

3.309

Kurioser Unfall: Fahrer flüchtet, Unbeteiligter fährt durch Unfallstelle

3.800
Update

Wut auf den Ex! Frauen setzen nackten Mann im Wald aus

4.737

Versuchte Tötung? Mann wird im Streit vor Tram gestoßen

4.295
Update

Tödliches Unglück! Mann stirbt in Brunnenschacht

6.029

Buttersäure-Anschlag? Großeinsatz auf Kirmes!

4.559