Große Trauer bei Hagenbeck: Zweiter Elefant gestorben!

Hamburg - Ein schwerer Schicksalsschlag für den Hamburger Zoo: Am Mittwochnachmittag ist das junge Elefantenmädchen Anjuli im Tierpark Hagenbeck verstorben.

Anjuli (in Hindi: Gottes Geschenk) kurz nach seiner Taufe im Tierpark Hagenbeck.
Anjuli (in Hindi: Gottes Geschenk) kurz nach seiner Taufe im Tierpark Hagenbeck.  © DPA

Es ist der zweite Todesfall dieser Art in nur einer Woche. Ersten Erkenntnissen zufolge verstarb auch Anjuli an den Folgen der Viruserkrankung Elefanten-Herpes.

Der dreijährige Elefant hatte schon am Dienstag erste Anzeichen der Krankheit gezeigt (TAG24 berichtete). "Ihr Zustand ist kritisch", hieß es vonseiten des Parks. Die Tierärzte seien in ständigem Austausch mit Spezialisten für das Elefanten-Herpesvirus (EEHV).

Erst vor einer Woche verstarb der junge Elefantenbulle Kanja an dem Virus EEHV 1 (TAG24 berichtete). Wenn diese Form des Herpes bei Elefanten ausbricht, werden demnach innerhalb kürzester Zeit die inneren Organe derart vom Virus geschädigt, dass das Herz-Kreislaufsystem der Tiere zusammenbricht.

Eine Gefahr für Menschen geht von dem Virus nicht aus.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0