Großeinsatz der Polizei in Waiblingen: Wurde ein Mensch durch Schuss schwer verletzt?

Waiblingen - Zu einem Großeinsatz der Polizei kommt es derzeit in Waiblingen (in der Nähe von Stuttgart).

Am Tatort: Polizisten stehen hinter Absperrband in Waiblingen.
Am Tatort: Polizisten stehen hinter Absperrband in Waiblingen.  © SDMG / Kohls

Im Gewerbegebiet Eisental läuft der Einsatz, teilt die Polizei mit.

Ein Mensch wurde schwer verletzt. Ob dieser durch eine Schuss verletzt wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der Mensch wird vom Notarzt versorgt.

Die Fahndungsmaßnahmen würden derzeit laufen.

Weitere Details gab die Polizei noch nicht bekannt.

Update: 14.20 Uhr

33-Jähriger per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Mittlerweile liegen weitere Informationen durch Staatsanwaltschaft und Polizei vor.

Demnach wurden der Polizei gegen 11.40 Uhr Schüsse im Gewerbegebiet Eisental gemeldet. "Die Beamten fanden kurz darauf einen schwer verletzten Mann mit Schussverletzung in einem Gewerbeobjekt in der Gewerbestraße auf", heißt es.

Der 33-Jährige wurde notärztlich versorgt und kam per Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die Polizei befindet sich mit einem Großaufgebot im Einsatz und fahndet mit starken Kräften.

Die Kripo hat die Ermittlungen am Tatort aufgenommen.

Update: 18.12 Uhr

Noch über 100 Polizisten vor Ort

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Am Abend waren noch mehr als 100 Kräfte der Polizei im Einsatz, wie ein Sprecher sagte.

Die Polizei ging nicht davon aus, dass eine Gefahr für Unbeteiligte besteht. Vor den Schüssen hätten Zeugen Streitigkeiten gehört, berichtete der Sprecher weiter. "Wir gehen daher davon aus, dass es zwischen den Parteien eine Vorgeschichte geben muss."

Der 33-Jährige sei am Nachmittag operiert worden. Die Ermittler hätten noch nicht mit ihm sprechen könnten.

Ein Notarztwagen in dem Gewerbegebiet.
Ein Notarztwagen in dem Gewerbegebiet.  © SDMG / Kohls

Titelfoto: SDMG / Kohls

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0