Häftling zündet Matratze an, weitere Insassen müssen befreit werden

Mehrere Einsatzwagen der Feuerwehr und Polizei stehen vor dem Tor 1 der Justizvollzugsanstalt Plötzensee.
Mehrere Einsatzwagen der Feuerwehr und Polizei stehen vor dem Tor 1 der Justizvollzugsanstalt Plötzensee.  © Morris Pudwell

Berlin - Ein Brand in der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee (Wedding) hat in der Nacht zum Montag einen Großeinsatz der Berliner Feuerwehr ausgelöst.

Ein Gefangener sei verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, elf weitere seien wegen der Rauchentwicklung vorübergehend aus ihren Zellen befreit worden, teilte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr mit.

"Ein Gefangener hatte die Matratze in seiner Zelle angezündet und damit den Einsatz ausgelöst", sagte er. Laut TAG24-Informationen war das Feuer im 2. Obergeschoss ausgebrochen.

Kurz nach Mitternacht sei der Einsatz mit rund 70 Rettungskräften beendet gewesen.

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0