Sex-Skandal bei GNTM? Das soll hinter den Kulissen angeblich abgehen Top Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis Top Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München Neu Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.433 Anzeige
4.021

Übung beendet: Polizei mit 500 Beamten am Kölner Neumarkt!

Die Polizei Köln übt bei einer Anti-Terror-Übung den Ernstfall

Am Kölner Neumarkt sind am Sonntag 500 Beamte im Einsatz. Sie simulieren einen großen Anti-Terror-Einsatz.
Die Neumarkt Galerie ist am Sonntag Sperrgebiet, die Polizei im Probeeinsatz.
Die Neumarkt Galerie ist am Sonntag Sperrgebiet, die Polizei im Probeeinsatz.

Köln - 500 Beamte sind in der Neumarkt-Galerie angerückt. Ab 10 Uhr probt die Polizei hier einen Anti-Terror-Einsatz im Großformat.

Seit den frühen Morgenstunden am Sonntag hat die Polizei das Areal am Neumarkt abgesperrt (Karte).

Sichtschutzzäune sollen den Blick auf die ernste Probe versperren. Ab 10 Uhr dann der simulierte Ernstfall: Bewaffnete Täter attackieren die Ladenpassage.

Das genaue Szenario wird erst vor Ort bekanntgegeben. "Es könnten Schüsse fallen, Menschen hektisch aus der Passage flüchten", so ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24.

Die Angreifer werden von Beamten gemimt. 200 Polizisten spielen Verkäufer und Passanten. Scharfe Waffen tragen die Polizisten und Angreifer nicht: "Sie werden vorab ihre Waffen gegen Blauwaffen tauschen", so eine Sprecherin zu TAG24. Heißt: Die Pistolen knallen laut, aber es fliegen keine Projektile durch die Luft.

Die Übung soll bis in den Nachmittag dauern, kündigte die Polizei am Sonntagmorgen an. an. Nach den Terror-Anschlägen in München, Berlin und anderen europäischen Städten solle unter realen Bedingungen auch in einem Einkaufszentrum trainiert werden. "Die Geschäfte haben mit unseren Statisten geöffnet, wir simulieren also hier unter absolut realen Bedingungen", so eine Sprecherin über die Vorteile der Übung in der Neumarkt-Galerie.

Bereits seit 6 Uhr sind Teile des Neumarkts, der Richmodstraße, der Zeppelinstraße und der Straße "Am alten Posthof" für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt. Die Busse und Bahnen der KVB fahren durch.

Update 10:35 Uhr: Erste Schüsse fallen

Start der Übung: maskierte Männer in Tarnfleck-Anzügen haben die Neumarkt Passage betreten. Vorher fielen simulierte Schüsse. Passanten rennen schreiend raus, Polizisten mit Sturmgewehren gehen in Stellung. Dutzende Passanten können gerettet werden, während die Polizei mit Maschinengewehren samt Platzpatronen und schwerer Rüstung vordringt.

Update 11:03 Uhr: Polizisten bei Übung niedergeschossen

Die Übung hat erste Opfer gefordert, zeigt wie realistisch sie ist: Vor der Neumarkt-Passage liegt ein Beamter am Boden, er simuliert einen tödlichen Treffer. Ein weiter Beamter wurde von seinem Kollegen aus der Gefahrenzone gezogen.

Update 12:00 Uhr: Sanitäter gehen in Stellung

Die Anti-Terror-Übung dauert an. Etliche Sanitäter, Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr sind vor der Passage in Stellung gegangen. Sie versorgen Statisten mit simulierten Verletzungen.

Die Statisten, die bereits das Gelände verlassen konnten, erhalten derweil warme Getränke an einem Versorgungsbus.

Update 13:15 Uhr: Übung beendet

Die Übung ist inzwischen beendet, alle Verkehrssperrungen werden abgebaut. "Wir hatten hier die Möglichkeit, an einem realen Ort zu üben. Das hat uns die Gelegenheit gegeben, unsere Konzepte unter möglichst realistischen Bedingungen zu überprüfen und weiterzuentwickeln", zog Übungsleiter Martin Lotz ein erste Bilanz.

80 Beobachter verschiedener Behörden hatten die Großübung verfolgt. Die Erfahrungen aus der Übungen soll jetzt ausgewertet und für künftige echte Einsätze berücksichtigt werden.

In der Passage simulieren Polizisten die Einkaufenden, die vor den "Terroristen" der Übung flüchten.
In der Passage simulieren Polizisten die Einkaufenden, die vor den "Terroristen" der Übung flüchten.
Bei der realistischen Anti-Terror-Übung mussten die Polizisten auch schwere Verletzungen simulieren.
Bei der realistischen Anti-Terror-Übung mussten die Polizisten auch schwere Verletzungen simulieren.
Zwei Polizistinnen mit Maschinengewehren während der Übung in der Passage.
Zwei Polizistinnen mit Maschinengewehren während der Übung in der Passage.
Etwa 500 Beamte versammeln sich für die großangelegte Übung.
Etwa 500 Beamte versammeln sich für die großangelegte Übung.
Zuschauer und Presse verfolgen die realistisch wirkende Simulation der Polizei.
Zuschauer und Presse verfolgen die realistisch wirkende Simulation der Polizei.
Die Polizisten hatten sogenannte "Blauwaffen" ohne scharfe Munition.
Die Polizisten hatten sogenannte "Blauwaffen" ohne scharfe Munition.

Fotos: Polizei Köln/TAG24, TAG24, Dominik Brüggemann, Polizei Köln, DPA

Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet Neu 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.735 Anzeige Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr Neu Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.808 Anzeige Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder Neu "Colonia Dignidad"-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis Neu
Sexueller Missbrauch an Kleinkindern: Ehemaliger Kita-Azubi vor Gericht Neu Während Sturm "Fabienne" tobte: Hund rettet Frauchen das Leben Neu Alarm am Berliner Flughafen: Mann mit Kabel-Weste festgenommen Neu Update Wie schon Ralf und Michael: Schumacher-Söhne steuern die Formel 1 an Neu Er interessierte sich für Sprengstoffgürtel: Asylbewerber (18) unter Terrorverdacht vor Gericht Neu
Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip Neu Keine optische Täuschung! Diese Models tragen drei Brüste vor sich her Neu Mord ohne Leiche: Jetzt soll ein kompletter See leergepumpt werden Neu Schwerer Lkw-Crash: Autobahn voll gesperrt, mehrere Verletzte Neu Update Chihuahua Detlef: Liefert Küblböcks Hund neue Details zum Unglück? Neu Gedenkstätte für toten Journalisten im Hambacher Forst wird abgebaut 512 Brummi fährt Bauarbeiter auf A38 tot: Identität des Opfers geklärt 1.944 Frau verletzt: Krankentransport-Fahrer kracht in Opel 1.314 Nach 0:5-Klatsche: Trainer Titz beim HSV bereits angezählt? 162 Das wäre aus ESC-Kandidat Max Mutzke geworden, wenn es mit Musik nicht geklappt hätte 504 Im Fall der getöteten Freiburgerin Maria: Eltern erhalten Bürgerpreis 802 Jahrelanges Sex-Verbot: Michelle Hunziker durchlebte die Sekten-Hölle 4.089 Elch-Bulle spaziert auf Usedom herum: Nicht füttern, nicht streicheln und keine Selfies 1.727 Einschlafstörungen? Getränk mit nur zwei Zutaten soll endlich helfen 1.019 Dieser in Deutschland gestohlene Kran kommt wohl nicht mehr zurück 4.936 Mann (74) überlebt fünf Tage in ausgebranntem Seniorenheim 1.619 Von dieser Promi-Dame lässt sich Sarah Lombardi entjungfern 10.375 Schluss mit lustig! Bully macht keine Komödien mehr 932 "Erste Allgemeine Verunsicherung"-Rocker fordern Bestrafung für Hass im Internet 949 Partei plant neue Vereinigung: "Juden in der AfD" 1.326 Wo vor einer Woche T-Shirt-Wetter herrschte, werden jetzt Schneemänner gebaut 1.311 Drei Kinder in sieben Wochen: Profi-Fußballer schafft kuriosen Baby-Hattrick 2.798 Mit Fast-Food-Revolution: Diese beiden Leipziger gehen in "Die Höhle der Löwen" 2.677 Stress mit Mark Zuckerberg? Instagram-Gründer verlassen Facebook 721 Das schmeckt gar nicht: Magere Honigernte enttäuscht Imker 63 Dramatische Minuten auf Instagram: Philipp Stehler gesteht größten Fehler 3.665 Zum Gruseln: Mädchen findet Grabstein ihres Opas in Freizeitpark 2.285 Wiesn-Bedienung stemmt halbe Million bei "Wer wird Millionär" 2.515 Horror! Mann bleibt in Maschine stecken, verliert Finger und Teile seiner Hand 1.370 Frau sperrt Bären aus Versehen im Auto ein: Seine Flucht endet spektakulär 1.316 Hacker-Angriff auf RWE: Internetseite des Energiekonzerns lahmgelegt 412 Nach Brand in Übergangsbleibe: So geht es mit den verwahrlosten Ritters weiter 3.995 Update SEK-Einsatz! Mann mit Beil weiter auf der Flucht 2.641 Vor Bayern-Derby: Kovac will sich "nicht einlullen lassen" 371 Wiesn-Playmate Julia Prokopy heizt Fans mit Po-Bild ein 2.210 Make Leipzig great again! Angebliche Trump-Affäre strippt in FKK-Club 1.392