Cleverer Erfinder aus Sachsen beim MDR: Sein Gewächshaus denkt mit

Großenhain - Smarte Erfindung: Abiturient Florian Winkler (18) aus Großenhain entwickelte ein vollautomatisches Gewächshaus.

Florian Winkler (18) mit seinem selbst entwickelten Hightech-Gewächshaus.
Florian Winkler (18) mit seinem selbst entwickelten Hightech-Gewächshaus.  © Klaus Dieter Brühl

Es ist mit Sensoren ausgestattet, die ständig Licht, Temperatur und Belüftung messen.

"Das alles wird per Chip ausgelesen und gemeldet", erzählt der Erfinder stolz. Entsprechend der Werte kann das Gewächshaus dann selbst mittels Heizplatte und eingebauter LEDs optimale Bedingungen für die Pflanzen schaffen, um ein gutes Wachstum zu erzielen. Und das alles ohne Einsatz von Chemikalien.

Mit seiner Idee gewann Florian schon einen Sonderpreis des Bundesforschungsministeriums. Auch Forscher der TU Dresden sind bereits auf den Schüler aufmerksam geworden, boten ihm eine Förderung für sein Projekt an.

Wie sein Gewächshaus genau funktioniert? Florian erzählt es Dienstag im MDR bei "Einfach genial" (19.50 Uhr).

Mit Hilfe von verschiedenen Sensoren werden etwa Licht und Temperatur erfasst. Seine Erfindung stellt der Schüler Dienstagabend im MDR vor.
Mit Hilfe von verschiedenen Sensoren werden etwa Licht und Temperatur erfasst. Seine Erfindung stellt der Schüler Dienstagabend im MDR vor.  © MDR