Beifahrer stirbt nach schwerem Unfall

Ein 79-Jähriger erlag nach dem Unfall in Treugeböhla seinen Verletzungen. (Symbolfoto)
Ein 79-Jähriger erlag nach dem Unfall in Treugeböhla seinen Verletzungen. (Symbolfoto)

Von Andrzej Rydzik

Großenhain - Über Stunden kämpften Ärzte um sein Leben, doch heute Morgen verloren sie den Kampf um den Rentner: Ein schrecklicher Unfall im Großenhainer Ortsteil Treugeböhla hat ein Todesopfer (79) gefordert.

Das Drama nahm am Mittwochnachmittag an der B101 in Treugeböhla (Landkreis Meißen) seinen Lauf. Ein Mercedes-Fahrer war Richtung Bundesstraße unterwegs. Vermutlich ein Moment der Unaufmerksamkeit führte an einer Kreuzung schließlich zum Unfall.

Der Mercedes Vito krachte in einen VW Passat, schleuderte ihn von der Bundesstraße.

„Der 59-jährige Passat-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Sein 79-jähriger Beifahrer wurde jedoch schwerstverletzt und kam in eine Klinik“, so Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz (38).

Am frühen Donnerstagmorgen erreichte die Ermittler aber die Nachricht vom Tod des Beifahrers, der aus Elsterwerda kam.

Wie es konkret zum Unfall kam, wird noch immer geprüft.

Über Stunden kämpfe Ärzte um sein Leben, doch heute Morgen verloren sie den Kampf um den Rentner.
Über Stunden kämpfe Ärzte um sein Leben, doch heute Morgen verloren sie den Kampf um den Rentner.

Foto: Maik Häßlich (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0