18-Jährige fällt beim Pfingsttanz in Grube mit Fäkalien und verletzt sich

Die 18-Jährige fiel in eine ungesicherte Abwassergrube. (Symbolbild)
Die 18-Jährige fiel in eine ungesicherte Abwassergrube. (Symbolbild)  © DPA

Großheirath - Beim Pfingsttanz in Bayern ist eine 18-Jährige in eine mit Fäkalien gefüllte Abwassergrube gestürzt.

Sie zog sich dabei leichte Verletzungen am Rücken zu.

Die Frau war in Großheirath in Oberfranken während eines Stromausfalls in die 80 mal 80 Zentimeter große ungesicherte Öffnung der Abwassergrube gefallen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Diese befand sich zwischen zwei Toilettenwagen, deren Abflüsse direkt in die Grube liefen.

Da die Veranstalter den Schacht am Sonntag nicht ausreichend gesichert hatten, ermittelt nun die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0