Großrazzia am Chemnitzer Stadthallenpark

Die Polizei kontrollierte die Verdächtigen auch mit Spürhunden.
Die Polizei kontrollierte die Verdächtigen auch mit Spürhunden.

Von Doreen Grasselt

Chemnitz - Große Razzia im Stadthallenpark: Die Polizei hat am Donnerstagabend mit Spürhunden das Gelände ringsum den Stadthallenpark kontrolliert.

Etwa ein Dutzend Einsatzfahrzeuge waren vor Ort. Polizeisprecherin Doreen Göhler (30): „Der Einsatz richtete sich gegen die Drogen- und Straßenkriminalität in der Innenstadt.“

Bei einzelnen Personen schlugen die Drogenhunde an. Die Verdächtigen wurden zur näheren Kontrolle in die Einsatzfahrzeuge verbracht.

Eine vorläufige Bilanz will die Polizei noch im Laufe des Abends veröffentlichen.

Ein Verdächtiger wird von der Polizei durchsucht.
Ein Verdächtiger wird von der Polizei durchsucht.

UPDATE 22:00 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, wurden bei zwei Mädchen (15, 16) und einem Mann (18) geringe Mengen Drogen gefunden. Die Mädchen wurden ihren Eltern übergeben, der junge Mann kam nach den polizeilichen Maßnahmen ebenfalls wieder frei.

"Weiterhin fanden die Einsatzkräfte bei einem 28-Jährigen ein Mobiltelefon, welches im Dezember 2015 in Leipzig als gestohlen gemeldet wurde", so Polizeisprecher Steffen Wolf.

Im Einsatz waren 60 Polizisten und drei Mitarbeiter des Ordnungsamtes.

Fotos: Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0